Im Test: Samsung 860 QVO 2,5" (4 TB)

Samsungs Riesen-SSD im Härtetest.

von Daniel Bader 01.02.2019
Preiswert und schnell: 860-QVO-SSD von Samsung Preiswert und schnell: 860-QVO-SSD von Samsung Zoom Samsung wills wissen: Mit seiner neuen SSD-Serie 860 QVO, die ab sofort in Versionen mit 1, 2 und 4 Terabyte verfügbar ist, prescht der Hersteller in neue Preisregionen vor. Was das heisst? Das 1 Terabyte grosse SSD kostet 146 Franken (Gigabyte-Preis: 14,6 Rappen), die 2-Terabyte-Version wechselt für 291 Franken den Besitzer (14,5 Rappen), den grössten, nämlich den 4-Terabyte-Datenträger, gibts für einen Strassenpreis von 577 Franken (14,4 Rappen). PCtipp hat die 4-Terabyte-Version getestet.

Formfaktor und Technologie

Der Datenträger kommt im 2,5-Zoll-Formfaktor. Der Datenträger selbst misst 10 × 6,9 × 0,68 cm (L × B × H). Als Schnittstelle setzt Samsung auf den SATA-III-Standard, der eine maximale Übertragungsrate von bis zu 600 Megabyte pro Sekunde bietet. Samsung adressiert die QVO-Serie als Alternative zum herkömmlichen Desktop-Speicher, zielt aber auch auf Notebooks, die einen hinreichend grossen Einschubplatz sowie eine passende Schnittstelle besitzen und sich somit bequem upgraden lassen.

Unterstützung aktueller Performance-Features

Funktionsseitig zeigt sich der Datenträger auf der Höhe der Zeit: Unterstützt werden die Performance-Features «TRIM», «Garbage Collection» sowie «TurboWrite». Auch die bekannten SMART-Funktionen (z.B. Auslesen des Gesundheitszustandes des Datenträgers) und die AES-Verschlüsselung beherrscht der SSD-Speicher. Damit Samsung überhaupt solch grosse Kapazitäten bewerkstelligen kann, kommen die eigenentwickelte «4 Bit MLC NAND»-Technologie und ein MJX-Controller zum Einsatz.

Aufbau und Tempo

Bildlich kann man sich den Aufbau solch eines QVO-Datenträgers wie kompakt aufeinander gestapelte Paletten (= Speicherzellen) vorstellen, die Schicht für Schicht miteinander verbunden sind und so sehr schnelle Zugriffszeiten über Arrays hinweg ermöglichen.

Zum Tempotest: Das maximale Lese-Schreib-Tempo haben wir mit 530 respektive 500 Megabyte pro Sekunde gemessen. Damit kommen die versprochenen, maximalen Datenraten tatsächlich an die von Samsung spezifizierten Werte heran. Werden hingegen eher kleine Dateien (z.B. Office-Dateien wie Word- oder Excel-Files) gelesen und geschrieben, sinkt das Lese-Schreib-Tempo auf 69/62 Megabyte pro Sekunde, was immerhin noch guter Durchschnitt ist. Schön: Samsung gibt eine dreijährige Garantie auf den Datenträger.

Fazit

Schnell, langlebig und endlich auch richtig preiswert: Samsungs SSD-Speicher der neuen 860-QVO-Serie könnte den deutlich langsameren, klassischen HDDs tatsächlich den Todesstoss versetzen.

  • Samsung SSD 860 QVO 2,5" (4 Terabyte)

    Positiv:
    Kombination aus Kapazität und Preis
    Negativ:
    Details:
    SSD-Speicher mit 1, 2 oder 4 Terabyte, 2,5 Zoll, SATA III (600 Megabyte pro Sekunde, AHCI, Cache-Grösse: 2048 MB), 6,8-mm-Bauhöhe, 4 Bit MLC V-NAND, MJX-Controller, AES-Verschlüsselung (256 Bit), Zuverlässigkeit: 1,5 Mio. Stunden, 3 Jahre Garantie
    Strassenpreis:
    Fr. 577.– (4 Terabyte)
    Info:
    samsung.com
    PCtipp-Bewertung:
    5 Sterne

    Leserwertung

    100%
    0%
    0%

    Jetzt abstimmen!

    Was halten Sie vom Produkt?

Tags: SSD, Test, Samsung

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.