Bluewin-Adresse zu UPC Cablecom portieren

Problem: Ich habe im Zusammenhang mit meinem Swisscom/Bluewin-Internetzugang eine Bluewin-Mailadresse. Wenn ich jetzt mit meinem Zugang zu UPC Cablecom wechsle, ist es dann möglich, diese Bluewin-Mailadresse mitzunehmen? Und wenn ja, wie geht das?

von Gaby Salvisberg 23.05.2011

Lösung: Sie können die Bluewin-Mailadresse unter bestimmten Voraussetzungen weiterbetreiben, auch wenn Sie Ihr DSL-Abo kündigen und zu Cablecom wechseln.

Das sollten Sie aber tun, bevor Sie Ihr DSL-Abo kündigen. Danach ist es kaum mehr möglich, weil Sie wohl keinen Zugriff mehr aufs Kundencenter erhalten.

1. Loggen Sie sich ins Swisscom-Kundencenter ein
2. Im Kundencenter gehen Sie links zu Internet/Bluewin E-Mail/E-Mail-Adresse abtreten.
3. Folgen Sie dort den Anweisungen.

So können Sie die Bluewin-Mailadresse nach dem Wechsel zu UPC Cablecom normal weiterverwenden. In Ihrem Mailprogramm (falls Sie eines nutzen) verwenden Sie weiterhin den POP-Server von Bluewin sowie den Postausgangsserver mit Authentifikation.

Kurze Erläuterung dazu: Mit dem oben erwähnten Vorgang portieren Sie die entsprechende(n) Mailadresse(n) in ein unabhängiges, kostenloses Service Package «Light» mit separatem Login. Wenn nach der DSL-Abo-Kündigung das Kundenlogin im Kundencenter deaktiviert wird, bleibt Ihr «Light»-Abo erhalten. Es heisst zwar inoffiziell, dass man weiterhin in irgendeiner Weise Swisscom-Kunde sein muss/soll - aber es sind noch keine Fälle bekannt geworden, dass ein solches Konto kommentarlos gelöscht wurde. Die Erfahrung zeigt, dass ein Bluewin-Mailkonto, welches regelmässig benutzt wird, nicht einfach so gelöscht wird.

Wie es diesbzüglich in Zukunft aussieht, kann wohl niemand voraussagen. Drum ist es mittelfristig empfohlen, sich mit einer neuen Mailadresse zu befassen. (PCtipp-Forum)

Tags: Cablecom

    Kommentare

    • Charlito 23.05.2011, 10.46 Uhr

      Ich habe so gemacht mit Sunrise, ...@dplanet..von 15 Jahre, nach 5 Jahre haben Sie gelöscht...

    • POGO 1104 23.05.2011, 11.02 Uhr

      @Charlito von wo nach wo hast du gewechselt? Eine Sunrise Adresse nach Cablecom? Sunrise Swisscom ! ...drum, man sollte sich nach einem Providerwechsel mittelfristig damit befassen, eine neue MAiladresse beim neuen Provider zuzulegen oder noch besser, eine Adresse bei einem unabhängigen Mailprovider, wie z.B. GMX, Hotmail, Gmail, usw. - Dann gehen zukünftige Providerwechsel unabhängig von Mailadresse gruss, o.s.t.

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.