Firmenlink

ESET

 

Eigene Browser-Themes in Google Chrome erstellen

Google erlaubt ab Chrome 78 eine individuelle Browser-Gestaltung. Nutzer können dabei nicht nur ein eigenes Farbschema festlegen, sondern sogar ein individuelles Hintergrundbild auswählen.

von Alexandra Lindner, fby 03.12.2019

Seit Version 78 des Google Chrome Browsers ist es möglich, eigene Design-Themes zu erstellen. Ausserdem bekommt der Browser zahlreiche neue, bereits vorgefertigte Themen dazu, wie es auf dem Blog mspoweruser.com heisst.

Um Chrome nach dem eigenen Gusto zu gestalten, ist es zunächst erforderlich, einige Flags zu aktivieren. öffnen Sie in der Chrome-Adresszeile die Chrome-interne Adresse chrome://flags und knöpfen Sie sich darin bitte nur jene Einstellungen vor, von denen Sie wissen, was diese bedeuten.

Diese Punkte müssen Sie aktivieren Diese Punkte müssen Sie aktivieren Zoom© PCtipp

Suchen Sie dort nach den folgenden Einstellungen, die Sie aktivieren:

  • NTP customization version 2
  • Chrome colors menu
  • Custom color picker for chrome colors menu

Nach dem Neustart von Chrome muss nun auf Anpassen geklickt werden. Wählt der Nutzer hier Farbe und Thema, bedarf es nur noch eines weiteren Klicks auf das Stift-Symbol. Schon öffnet sich ein Menü zur Definition der einzelnen Farbwerte für R (Rot), G (Grün) sowie B (Blau) mit einem Wert zwischen 0 und 255. Alternativ kann auch der Hex-Code für einen ganz spezifischen Farbton eingegeben werden. In einem weiteren Schritt muss das erstellte Thema schlussendlich noch mit einem Klick bestätigt werden. Schon ändert sich die Farbe des Browsers.

Abgesehen von der Farbe kann der Nutzer sogar ein individuelles Hintergrundbild festlegen. Hierbei hat er die Wahl zwischen einem der von Google zur Verfügung gestellten Bilder oder dem Hochladen einer eigenen Grafik.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.