Firmenlink

ESET

 

Android: Kann man den Flugmodus per Zeitplaner einstellen?

Viele Android-Nutzer würden gerne nachts automatisch den Flugzeugmodus aktivieren. Das geht leider nicht – jedenfalls nicht ohne «root».

von Gaby Salvisberg 24.05.2019

Viele Anwender benutzen ihr Handy als Wecker, denn die meisten vorinstallierten Android-Uhren bzw. Wecker-Apps bieten interessante Funktionen. Aber einige User haben Bedenken, das Handy mit aktiviertem WLAN, Bluetooth und Mobilfunk neben das Bett zu legen. Sei es, weil sie den Elektrosmog fürchten, sei es, weil sie den Akku schonen wollen. Schön wäre es schon: Das Gerät soll nachts nicht dauernd herumfunken – weder via WLAN noch per Bluetooth, noch über die Mobilfunknetze.

Hinweis: Jenen, die nachts bloss keine blinkenden oder bimmelnden Störungen wollen, kann anderweitig geholfen werden: Android: den «Nicht stören»-Modus einrichten.

Flugmodus per Zeitplan? Leider nein!

Es gibt keinen vernünftigen Weg, ein aktuelles Android-Smartphone so einzustellen, dass es sich (ähnlich wie beim Nicht-Stören-Modus) zu bestimmten Zeiten automatisch in den funkfreien Flugzeugmodus versetzt. Eine Ausnahme wären nur Geräte, die das von Herstellerseite schon mitbringen. Scheints sollen etwa manche Samsung-Geräte eine App namens Routines an Bord haben, mit der das zu machen sein sollte.

Weil das Ein- und Ausschalten des Flugzeugmodus zu den Sicherheitseinstellungen gehört, wäre für diesen Vorgang Root-Zugriff erforderlich. Ein «Rooten» des Geräts erfordert das Aktivieren des Entwicklermodus und das Einspielen einer modifizierten System-Software. Dadurch würde das Gerät in einen unsicheren Zustand versetzt: Sie – und alle darauf installierten Apps – hätten Root-Rechte; das ist unter Linux (und Android) der Fachbegriff für Administrator-Rechte. Das bedeutet, dass jede App und auch jede Fehlmanipulation Ihrerseits viel Schaden auf dem Gerät anrichten könnte. Ein gerootetes Handy ist nicht mehr ausreichend geschützt. Der Root-Vorgang selbst kann schon fehlschlagen, worauf Sie Ihr Gerät nur mit Glück wieder in Gang bringen. Ausserdem wird der Hersteller Ihres Geräts möglicherweise im Falle eines Defekts die Garantieleistungen verweigern, sofern es gerootet ist.

Leben Sie gerne gefährlich? Wir haben Folgendes nicht getestet. Wer trotzdem unbedingt einen zeitgeplanten Flugzeugmodus haben will: Googeln Sie nach Anleitungen, wie Sie Ihr Handy-Modell «rooten» können (z.B. so: nokia 8 sirocco rooten). Sobald das Rooten erledigt ist, holen Sie sich F-Droid. Das ist die App, mit der Sie weitere Apps aus dem alternativen, aber gut gepflegten F-Droid-Software-Fundus verwalten können. Suchen Sie danach in der F-Droid-App nach der App namens Auto Airplane Mode. Diese erfordert nun die besagten Root-Rechte. Sind diese gegeben, lässt sich mit Auto Airplane Mode der Flugzeugmodus wie gewünscht per Zeitplan ein- und ausschalten.

Da wir davon eher abraten, denken Sie vielleicht einfach selbst jeweils dran, den Flugzeugmodus ein- und auszuschalten. Das ist sehr schnell erledigt, wenn Sie die Schnellzugriffe entsprechend anpassen.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.