Firmenlink

ESET

 

Mobile Payment: Welche Dienste funktionieren in der Schweiz?

von Claudia Maag, kzel, phed 28.05.2019

Swatch Pay

Swatch Pay: Kreditkarten-Uhr Swatch Pay: Kreditkarten-Uhr Zoom© Swatch

Swatch hat im Januar eine Kreditkarten-Uhr lanciert. Die Uhr kann über eine eigene App mit Zahlungskarten verbunden werden.

Die Lösung von Giesecke+Devrient Mobile Security besteht aus einer Wearable-Enablement-Platform, einer Wearable-App und einem eingebetteten Secure-Element. Im Sommer 2017 war die Funktion in China gelauncht worden. Offenbar zur Zufriedenheit von Swatch, da die Kreditkarten-Uhr jetzt auch in der Schweiz erhältlich ist.

Das Ganze funktioniert in zwei Schritten. Wer eine Kreditkarten-Uhr von Swatch kauft, lädt zuerst die App herunter und erstellt ein Konto. Über die App kann man die Bezahlfunktion der Uhr in Verbindung mit einer Zahlungskarte (Visa- und Mastercard-Kreditkarte oder Debitkarte) aktivieren.

Danach können Anwender ihre SwatchPay-Uhr für Bezahlvorgänge an jedem kontaktlosen Point-of-Sale-Terminal nutzen, wie es in der Mitteilung weiter heisst. Diese Bezahl-Transaktionen benötigen keinen Strom und haben daher nach Angaben von Swatch keinen negativen Einfluss auf die Batterieleistung.

Twint

Twint Twint Zoom© Twint

Die Twint-Technik funktioniert anders und ist etwas umständlicher. Wir gehen hier darum nur ansatzweise auf sie ein. Auch Twint ist eine Applikation für bargeldloses Zahlen. Je nach Bank benötigt man eine andere App-Version, sei es UBS, Raiffeisen, PostFinance, ZKB etc.

Twint ist in der Schweiz ziemlich populär, beispielsweise wenn man unkompliziert Freunden einen Betrag zurückzahlen will oder fürs Onlineshopping. Mit dieser App kann man mittlerweile auch SBB-Billette und Parkgebühren bezahlen.

Die Twint-App wird mit einer PIN oder Touch ID geschützt. Das Geld wird gemäss Entwickler nicht direkt auf dem Smartphone gespeichert.

Nutzen Sie Mobile Payment? Was gefällt Ihnen daran, was nicht? Lassen Sie es uns über die Kommentarfunktion wissen.

Seite 4 von 4

    Kommentare

    • Wsommerhalder 28.05.2019, 14.57 Uhr

      Twint funktioniert optimal. Brauche keine Debitkarte mehr. Applepay kommt demnächst. Super. WS.

    • ecofix 28.05.2019, 15.15 Uhr

      Revolut App mit 25 Fremd*währungs*konten. CH-IBAN Nr. Einmalkarten für Internet-Zahlung. Was will man mehr ?

    • edger 29.05.2019, 10.54 Uhr

      Twint funktioniert optimal. Nachdem bei mir ein Bezahlvorgang in einem Geschäft doppelt ausgeführt wurde ist TWINT für mich gestorben. Es hat mich 3 Telefonate und viel, viel Zeit gekostet. Ein System das nicht feststellen kann, dass ein Bezahlvorgang bereits getätigt wurde ist im meinen Augen nicht sicher und ich habe es seither nicht mehr benutzt. Edwin

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.