Firmenlink

ESET

 

SwiftKey: Microsoft testet animierte Tiere

Wir zeigen, wie Sie mit der SwiftKey-Tastatur fürs Smartphone Emojis Ihre Gesichtsausdrücke verpassen.

von Claudia Maag 10.07.2019

Auch Microsoft hat Emojis entdeckt – für die hauseigene Smartphone-Tastatur SwiftKey. In einem ähnlichen Stil wie die Animojis von Apple können Sie nun persönliche Emoji erstellen, die Ihre Gesichtsausdrücke verwenden. Zur Auswahl stehen derzeit: Katze, Hund, Panda, Eule und Drache.

Noch merkt man die Beta-Variante: Wer beispielsweise eine Brille trägt, dessen Emoji-Panda oder -Kätzchen wird bei einem klaren Zwinkern ein- oder beidseitig super nervös blinzeln. Teilweise wirkt das Resultat etwas trashig, da von unschönen, flackernden Linien durchzogen – wie das Büsi bei unserem Versuch.

So gehts:

Sind Sie eher der Hündli-, Drachen- oder Panda-Typ? Sind Sie eher der Hündli-, Drachen- oder Panda-Typ? Zoom 1. Öffnen Sie einen Messenger, z.B. WhatsApp oder Telegram und wählen Sie einen Chat aus.

2. Tippen Sie ins Nachrichtenfeld, damit die SwiftKey-Tastatur aktiv wird.

3. Gleich unter dem Nachrichtenfeld sehen Sie nun die Funktionen wie GIF, Sticker etc. Neu sollte (in der Beta-Version) ein Tierkopf zu sehen sein, der an einen Panda erinnert. Tippen Sie darauf.

4. Halten Sie das Smartphone vor sich, als würden Sie ein Selfie aufnehmen und tippen Sie auf den roten Knopf. Nun heisst es: Gesicht verziehen, was das Zeug hält, bis die benötigte Zeit für die Aufnahme abgelaufen ist.

5. Tippen Sie auf Senden, um das Emoji zu verschicken.

Die SwiftKey-Beta-Version für Android finden Sie im Google Play Store. Wir haben dies mit einem Android-Smartphone (Android 9.0.0) ausprobiert. 


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.