Firmenlink

ESET

 

Wohin mit dem alten Handy?

Laut Swico bewahren 80 Prozent der Schweizer ihr altes Telefon in der Schublade auf. Dabei gäbe es viele Möglichkeiten zur Weiterverwendung.

von Simon Gröflin, Claudia Maag 02.02.2018 (Letztes Update: 17.09.2019)

Die längere Nutzungsdauer schont die Umwelt am meisten, sagen natürlich die Konsumentenschützer noch so gerne. Aber irgendwann will jeder Anwender auf ein neueres Smartphone umsteigen. Spätestens dann stellt sich die Frage: Wohin mit dem alten Telefon?

Einer Statistik von Swico zufolge, zeige das eigene Rücknahmesystem der Elektro- und Elektronikgeräte aus dem Jahre 2015, dass nur 20 Prozent der Konsumenten ein solches Altgerät zu den Entsorgungsstellen gebracht haben. Es gibt aber viele Möglichkeiten, das alte Gerät in sinnvoller Weise zu verwerten, erinnert die Stiftung für Konsumentenschutz (SKS).

Altes Smartphone verkaufen

Viele Unternehmen, darunter auch Mobilfunkanbieter sowie Onlineshops, die sich auf den An- und Weiterverkauf gebrauchter Smartphones spezialisiert haben, stellen nach einer portofreien Einsendung auch unverbindliche Offerten aus. Man sollte aber in einem solchen Fall mehrere Anbieter einbeziehen und die Bedingungen vor dem Verkauf studieren, da aus den Preisberechnungen einzelner Anbieter manchmal deutliche Unterschiede resultieren. 

Auf Seite zwei dieses Artikels finden Sie ein paar nützliche Links für einen Smartphone-Verkauf.

Handy entsorgen

Die Konsumentenschützer erinnern daran, dass man sein Smartphone zur Wiederverwertung der Materialien fachgerecht entsorgen sollte. Ist das alte Handy defekt, so ist bereits im Kaufpreis die Recyclinggebühr enthalten. Dadurch sind alle Elektronikgeschäfte und Verkaufsstellen verpflichtet, alte Geräte zu recyceln, unabhängig davon, ob das bestimmte Gerät bei ihnen erworben wurde oder nicht.

Haben Sie auch alte Handys in den Tiefen Ihrer Schubladen vergraben? Haben Sie auch alte Handys in den Tiefen Ihrer Schubladen vergraben? Zoom© wir_sind_klein/Pixabay

Hier finden Sie übrigens den Artikel «10 Ausreden, wieso das Handy nicht recycelt wird» von Swico, der recht amüsant ist. Der Text wurde anlässlich der e-Waste-Days Ende letzten Jahres erstellt. Unser Favorit: «... weil der Akku immer noch nicht völlig leer ist – seit 2007».

Nächste Seite: Spenden und Links zu Verkaufsplattformen und Abgabestellen

Seite 1 von 2
       
       

    Kommentare

    • karnickel 03.02.2018, 13.04 Uhr

      Na ja, ich entsorge immer nur das Vormodell. Das ausser Betrieb genommene behalte ich immer als Rückfallebene, falls das neu angeschaffte Mobilgerät mal ausfallen sollte. Allerdings frage ich mich ob einer ordnungsgemässen Entsorgung immer, ob wirklich alles mit rechten Dingen zugeht. In der Entsorgungsstätte (warum heissen die eigentlich "Werkhof" ?) kommt so eine orangefarben bekleidete Person und schmeisst das Ding mit viel Kraft in eine grosse Tonne zusammen mit alten Druckern und vielen [...]

    • Krähe 17.09.2019, 15.22 Uhr

      ich habe ein Windows Phone 930 und 950 - und beide funktionieren noch perfekt. Aber es wird nicht mehr supportet und auch Whats'App etc. läuft ab Ende jahr auch nicht mehr. So bleibt der Wirtschafts-Ball am rollen - aber ich finde es einfach schade - wer kauft sowas noch obwohl es eine sehr gute Camera hat oder damit Musik gehört werden könnte. Aber wenn man nötige andere Funktionen nicht mehr hat. ...was nützt es noch. Man will ja nicht mehrere Geräte nachtragen müssen. Einfach zerschrotten fin[...]

    • winzli 17.09.2019, 22.04 Uhr

      Ich hab es einfach verschenkt für einen guten Zweck.

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.