Excel: Kalenderwoche wird falsch berechnet

Sie versuchen mittels gleichnamiger Funktion die KALENDERWOCHE zu ermitteln. Aber Excel zeigt ein falsches Resultat an.

von Gaby Salvisberg 30.06.2006 (Letztes Update: 04.09.2018)

Sei es für einen Putzplan, sei es für sonstige im Wochenturnus rotierende Aufgaben: Es gibt viele Gründe, in Excel immer wieder mal zur Funktion KALENDERWOCHE zu greifen. Das Problem ist aber, dass Excel aus schweizerischer bzw. europäischer Sicht «falsche» Zahlen ausspuckt.

Warum falsche Wochennummern?

Das liegt daran, dass Excel die amerikanische Wochennummern-Berechnung als Standard nimmt. Und die unterscheidet sich in zwei Punkten von der unsrigen: Für US-Amerikaner (und Leute in China, Japan, Israel und arabischen Staaten) beginnt die Woche am Sonntag – während bei uns der Montag als Wochenbeginn gilt. Zweitens bestehen Unterschiede dazu, welche denn überhaupt als erste Woche des Jahres gilt. In den USA ist jene Woche die erste, welche den 1. Januar enthält. Das kann zu einer ersten Kalenderwoche mit nur einem Tag führen, wenn der 1. Januar z.B. auf einen Samstag fällt. Im deutschsprachigen Raum hat man sich daher darauf geeinigt, dass man als «Kalenderwoche 1» jene bezeichnet, von der mindestens vier Tage im neuen Jahr liegen. Oder noch einfacher: Es ist jene Woche, die den ersten Donnerstag des Jahres enthält. 

Funktion (ISO)KALENDERWOCHE

Verwendet man die Funktion KALENDERWOCHE ohne weitere Parameter, greift Excel zum USA-Standard. Seit Excel 2007 gibt es aber einen Schalter, der die Formel mit dem europäischen System verwendet. Tippen Sie =KALENDERWOCHE(A2; ein, erscheint nach Eingabe des Strichpunkts ein Ausklappmenü, in welchem Sie das System 2 mit Wochenbeginn Montag auswählen – und dies ist der Schalter 21. Dies fügt den Schalter 21 auch zur Formel hinzu, sodass diese so lautet: =KALENDERWOCHE(A2;21). Hiermit klappt das schon bestens.

Die Funktion KALENDERWOCHE mit dem Schalter «21» (für das europäische System «2» mit Wochenbeginn Montag) berechnet die Wochennummern richtig Die Funktion KALENDERWOCHE mit dem Schalter «21» (für das europäische System «2» mit Wochenbeginn Montag) berechnet die Wochennummern richtig Zoom© pctipp.ch

Seit Excel 2013 gibt es eigens für die europäische Wochenberechnung auch die Funktion ISOKALENDERWOCHE. Die berechnet die Kalenderwoche nach unserem ISO-Standard auch ohne zusätzlichen Schalter korrekt.

Die verschiedenen Varianten im Vergleich. Nur die amerikanische ergibt logischerweise oft andere Zahlen Die verschiedenen Varianten im Vergleich. Nur die amerikanische ergibt logischerweise oft andere Zahlen Zoom© pctipp.ch

Alte Excel-Versionen (Excel 2003 und älter)

Bis Excel 2007 war es etwas kompliziert, Kalenderwochen zu berechnen. Aus Gründen der Vollständigkeit wollen wir Ihnen das nicht vorenthalten. Wenn das Datum, das einer Kalenderwoche zugeordnet werden soll, in A2 steht, lautet die Formel so:

=KÜRZEN((A2-DATUM(JAHR(A2+3-REST(A2-2;7));1;REST(A2-2;7)-9))/7)

Auch diese Formel errechnet die Kalenderwoche korrekt. Vielleicht treffen Sie ja in einer alten Arbeitsmappe auf dieses Formelmonstrum und können jenes beim Überarbeiten durch etwas Schlankeres ersetzen.

Früher wars komplizierter Früher wars komplizierter Zoom


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.