Firmenlink

ESET

 

QR-Codes beliebig einfärben

Der QR-Code-Generator spuckt schwarze Klötzchen auf weissem Grund aus. Was, wenn Sie auf Ihrem Flyer andere Farben wollen? Tipps für Paint und IrfanView.

von Gaby Salvisberg 04.07.2019

QR-Codes sind nützliche Zusatzelemente für Flyer, Plakate und sonstige Drucksachen – besonders, wenn Sie Ihrem Publikum eine Webadresse für weitere Informationen zugänglich machen wollen.

Fürs Erzeugen von QR-Codes gibts auf dem Desktop-PC zum Beispiel den CodeTwo QR Code Desktop Reader, der nicht nur QR-Codes entschlüsseln, sondern auch eigene Codes generieren kann. Das kostenlose Programm haben wir hier vorgestellt: QR-Codes ohne Handy (am Desktop-PC) entziffern.

Der QR-Code-Generator spuckt jedoch stets schwarze Klötzchen auf weissem Hintergrund aus. Das liegt zum Teil daran, dass die meisten QR-Code-Reader dunklere Klötzchen auf hellerem Hintergrund haben wollen. Aber es muss nicht zwingend Schwarz auf Weiss sein.

Schön sind die QR-Codes schon von Haus aus nicht. Damit sie auf andersfarbigen Prospekten nicht noch mehr als schwarz-weisse Fremdkörper daherkommen, ändern Sie einfach die Farben des Codes. Natürlich würden Profis hierfür wohl etwas wie PhotoShop verwenden und mit Transparenz-Ebenen arbeiten. Aber das Gewünschte geht auch mit einem simplen Windows-Bordmittel wie MS Paint oder – wieder einmal – mit dem Gratisprogramm IrfanView.

Nur Hintergrundfarbe ändern: MS Paint

Wenn es nur darum geht, die weisse Hintergrundfarbe durch eine andere zu ersetzen (z.B. durch PCtipp-Blau), reicht sogar das Windows-Bordmittel Paint, wenn man dessen Funktionsumfang kennt.

Öffnen Sie in Paint die Datei mit dem noch schwarz-weissen QR-Code.

Trickli 1: Öffnen Sie nun eine zweite Paint-Instanz, indem Sie die Shift-Taste (Umschalt-Taste) gedrückt halten, während Sie in der Taskleiste nochmals aufs Paint-Icon klicken.

In dieser zweiten Paint-Instanz brauchen wir die genaue gewünschte Hintergrundfarbe in der Farbpalette.

Trickli 2: Damit wir das genaue PCtipp-Blau in die Farbpalette in der neuen Instanz bekommen, machen wir z.B. einen Screenshot der PCtipp-Webseite (Alt+PrintScreen), fügen ihn mit Ctrl+V in die neue Instanz ein und schnappen per Pipette das gewünschte Blau. Anschliessend mit Ctrl+A (Strg+A) und Delete (Löschen) den Screenshot wieder löschen und mit dem Eimer das leere Bild mit dem Blau füllen.

Zurück in der Paint-Instanz mit dem noch schwarz-weissen QR-Code: Zunächst stellen Sie dort sicher, dass unter Farben die 1. Farbe Schwarz und die 2. Farbe (nämlich der Hintergrund) Weiss ist. Das muss so sein, damit Paint weiss, welche Farbe es als Hintergrundfarbe behandeln muss.

Prüfen Sie kurz Vorder- und Hintergrundfarbe Prüfen Sie kurz Vorder- und Hintergrundfarbe Zoom© pctipp.ch

Aktivieren Sie jetzt in beiden (!) Instanzen via Bild/Auswählen die Option Transparente Auswahl.

Schalten Sie auf «Transparente Auswahl» um Schalten Sie auf «Transparente Auswahl» um Zoom© pctipp.ch

Schnappen Sie sich in der Instanz mit dem QR-Code das Auswahlrechteck und markieren Sie den QR-Code mit etwas Rand drumherum. Kopieren Sie ihn mit Ctrl+C (Strg+C). Wechseln Sie zur zweiten Instanz mit dem eingefärbten Hintergrund und fügen Sie ihn dort mit Ctrl+V ein (Strg+V). Voilà: Der schwarze QR-Code hat ohne weissen Hintergrund auf der blauen Farbe Platz genommen. Nun können Sie ihn so passend wie möglich zuschneiden (Auswahlrechteck, gefolgt von Zuschneiden).

Nächste Seite: Beide Farben wechseln – z.B. mit IrfanView

Seite 1 von 2
       
       

    Kommentare

    • Umekahla 04.07.2019, 22.58 Uhr

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.