Firmenlink

ESET

 

Windows 10: Bildschirm-Aufnahme-Funktion benutzen

So können Sie ohne zusätzliche Software Videos von Ihrem Bildschirm-Inhalt produzieren.

von Florian Bodoky 06.06.2019

Manchmal, beispielsweise wenn man was erklären will, ist es ganz nützlich, wenn man Videos von Inhalten seines Bildschirmes machen kann. Dafür gibts ganz praktische Software – aber für die Basisfunktionen tuts auch der Recorder, den Windows 10 selbst mitbringt.

So können Sie aufzeichnen So können Sie aufzeichnen Zoom© PCtipp

  1. Bereiten Sie Ihren Bildschirm so vor, wie Sie ihn zum Start filmen möchten.
  2. Drücken Sie nun Windowstaste+G.
  3. Eventuell fragt Windows, ob man die Spielleiste öffnen möchte. Bejahen Sie dies, auch wenn Sie andere Pläne haben, als zu spielen.
  4. Ist der Screenmode gestartet, drücken Sie Windowstaste+Alt+R, um die Aufnahme zu starten.

Hinweis: Sollte dieser Trick in einer Fehlermeldung resultieren, kann es sein, dass die Systemvoraussetzungen für die Screen-Recording-Funktion nicht erfüllt sind.


    Kommentare

    • Hippy57 06.06.2019, 16.07 Uhr

      Wunderbar! Jetzt wissen wir, wie die Aufnahme gestartet wird. Jedoch nicht wie wir sie beenden. Auch nicht, wo das Ganze abgespeichert wird.

    • slup 06.06.2019, 17.19 Uhr

      Während der Aufnahme hat es (meist rechts oben) eine kleine Steuerbar, wo es einen 'Aufnahme beenden'-Knopf hat. Mit 'Windowstaste+G' erreichst du den Punkt 'Alle Aufnahmen anzeigen' und dort den Button 'Im Datei-Explorer öffnen'.

    • Hippy57 07.06.2019, 14.07 Uhr

      Danke für die Info. Hat mich einfach nur interessiert, weil ich dachte, dass da doch noch was fehlt. Im Nachhinein muss ich allerdings sagen, dass es sehr interessant ist das zu wissen, dass ich aber doch lieber weiter mit Snap arbeite. Bei Windows sind mir ein paar zeitraubende Ecken zu viel drin. Trotzdem nochmal vielen Dank für die Info. Schliesslich lese ich ja den PCtipp, weil ich was lernen will. Habe ihn auch regelmässig in Papierform im Briefkasten. Und hier mal ein grosses Komplime[...]

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.