Firmenlink

ESET

 

Windows 7: So blenden Sie die Support-Ende-Nachricht aus

Microsoft macht derzeit in aufdringlicher Weise darauf aufmerksam, dass der Support von Windows 7 ausläuft. So lässt Sie das Pop-up in Ruhe.

von Florian Bodoky 19.12.2019

Am 15. Januar 2020, also in einem knappen Monat, wird der Support von Windows 7 eingestellt. Spätestens dann wird ein Umstieg auf das mittlerweile auch über vier Jahre alte Windows 10 fällig. Seit dem Update KB4530734 erinnert Microsoft nun mit einer Fullscreen-Meldung an das besagte Datum. JA BILL, WIR HABENS VERNOMMEN. Unabhängig davon, wie Sie nun weiter vorgehen möchten, erklären wir Ihnen, wie Sie die nervige Einblendung loswerden.

Update deinstallieren Update deinstallieren Zoom© PCtipp
  1. Öffnen Sie das Startmenü und tippen Sie update ein.
  2. Klicken Sie dann auf Windows Update.
  3. Klicken Sie auf die Option Installierte Updates.
  4. Suchen Sie nach KB4530734 und klicken Sie es an.
  5. Klicken Sie nun auf den Button Deinstallieren.

Falls Ihre Einstellungen vorsehen, dass Empfohlene Update automatisch installiert werden, müssen Sie verhindern, dass das Update einfach zurückkommt. Das gehts so:

Neuinstallation verhindern Neuinstallation verhindern Zoom© PCtipp
  1. Öffnen Sie das Startmenü und tippen Sie update ein.
  2. Klicken Sie dann auf Windows Update.
  3. Klicken Sie im Menü auf Einstellungen ändern.
  4. Entfernen Sie das Häkchen bei Empfohlene Update auf gleiche Weise wie wichtige Updates bereitstellen.
  5. Wählen Sie beim Drop-down-Fenster die Option Updates herunterladen, aber Installation manuell durchführen.
  6. Klicken Sie auf OK.

Hinweis: Mit der Deinstallation dieses Updates entfernen sie auch Sicherheitsupdates, was ein potenzielles Risiko birgt. Für ein temporäres Ausblenden der Nachricht über das Supportende haben Sie nun auch die Möglichkeit, auf den Button Nicht erneut erinnern zu klicken. Grundsätzlich empfehlen wir aber ohnehin, sich nun von Windows 7 zu verabschieden, da der Support seit dem 14. Januar definitiv eingestellt ist.

Tags: Windows 7

    Kommentare

    • Tweety 19.12.2019, 14.50 Uhr

      Danke! Grad installiert. Wird von Microsoft als wichtigs Qualitätsupdate mit über 300 MB aufgelistet!!! Ein solches Pop-Up-Fenster braucht also so eine grosse Datei?! Nun, jetzt ist es deinstalliert und weg :-)

    • karnickel 21.12.2019, 09.23 Uhr

      Dann denke ich, ist es eher umgekehrt: Was alles hat man sich deinstalliert, wenn man vermeintlich nur gerade die Erinnerung an etwas wegbekommen möchte, das man die letzten Jahre vor sich herschiebt?

    • Tweety 21.12.2019, 13.01 Uhr

      @karnickel Heisst am Schluss, man hätte keine Nachteile zu erwarten. Hoffe ja schon, dass PC Tipp uns keine falschen Tipps gibt :-)

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.