Windows: Update-Dienst aktivieren

Bei Update-Versuchen unter Windows 7 kommts zu einer Fehlermeldung bezüglich des Update-Dienstes. So prüfen Sie das nach.

von Florian Bodoky 08.02.2018

Windows Update kann nicht nach Updates suchen, da der Dienst nicht ausgeführt wird. Diese Meldung ist bei einigen Lesern unter Windows 7 erschienen, als sie gewisse Updates anstossen wollten. Wie kann man dieses Problem lösen, damit die Updates wieder «fliessen»?

Läuft der Update-Dienst wirklich nicht?

Es lohnt sich zu überprüfen, ob der Update-Dienst tatsächlich nicht läuft. 

  1. Drücken Sie die Kombination Windowstaste+R, um den Ausführen-Dialog zu öffnen.
  2. Tippen Sie services.msc ein und bestätigen Sie mit Enter.
  3. Suchen Sie in der Liste nach dem Eintrag Windows Update.
  4. In der Spalte Status sollte Gestartet stehen. Klicken Sie ansonsten doppelt auf den Eintrag.
  5. Wählen Sie im neuen Fenster neben Starttyp den Eintrag Automatisch (Verzögerter Start) aus.
  6. Bestätigen Sie mit OK und starten Sie Windows neu.

Starten Sie den Update-Dienst neu

  1. Tippen Sie die Parameter cmd in den Ausführen-Dialog ein.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Suchresultat und wählen Sie Als Administrator ausführen.
  3. Geben Sie nacheinander die drei folgenden Befehle ein und drücken Sie nach jedem Befehl Enter.
    1. net stop wuauserv
    2. rd /s /q %windir%\SoftwareDistribution
    3. net start wuauserv
  4. Starten Sie Windows neu und suchen Sie abermals nach Updates. 

Tags: Windows

    Kommentare

    • harry 08.02.2018, 16.25 Uhr

      Der Dienst war bei mir immer gestartet aber die Update wollten nicht gehen. Habe das Problem folgendermassen gelöst: Ordner SoftwareDistribution umbenennt in z.B. SoftwareDistribution_Delet. Beim nächsten Updateversuch wird der Ordner neu erstellt und alles geht wieder. Anschliessend kann der umbenannte Ordner gelöscht werden.

    • karnickel 10.02.2018, 10.31 Uhr

      @harry Das ist genau, was im Artikel die Zeile mit dem Befehl rd macht. Diese entfernt den Ordner Software-Distribution. Du hast das offenbar ohne Stoppen des Update-Dienstes geschafft, weil dieser wahrscheinlich gerade nichts tat. Ein reines Neustarten von Windows Update kann man übrigens auch rein in der Oberfläche von Windows durchführen, so dass man nicht Gefahr läuft, mit Befehlen wie rd falsche Ordner zu löschen. Auch Änderungen mit dem Tool für die Registrierung sind immer heikel. U[...]

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.