Firmenlink

ESET

 

«Mit uns kann jeder Webhoster werden»

Reseller-Dienstleistungen für den Webhosting-, Domain- und Homepage-Baukastenverkauf: Der hosttech-Gründer Marius Meuwly stellt sich in diesem Interview kritischen Fragen zum Reseller-Business und zeigt auf, was alles möglich ist.

von hosttech GmbH 01.07.2019

    Zoom© Shutterstock/Efman Herr Meuwly, wenn jemand heute noch ins Webhosting-Business einsteigen will, hat man da überhaupt noch eine Chance gegen die grossen etablierten Player wie hosttech?

Marius Meuwly, hosttech: Natürlich. Wir sind zwar tatsächlich einer der grössten Anbieter von Internetdienstleistungen in der Schweiz, sehen Mitbewerber aber nicht nur als Konkurrenten, sondern als Partner.

Wie muss man sich das vorstellen?

Marius Meuwly: Unsere Palette an Dienstleistungen ist breit: vom Homepage-Baukasten bis zum individuellen Webdesign, vom Webhosting bis zu umfassenden IT-Services. Dazu gehören auch Reseller-Services, also genau das, was man braucht, wenn man kostengünstig ins Webhosting-Business einsteigen will.

Wie muss man sich den «klassischen» Reseller vorstellen?

Marius Meuwly: KMU in der IT-Branche, Webdesigner und Agenturen. Wir  bieten ihnen individuelle Whitelabel-Lösungen an, sodass sie ihre Dienstleistungen jederzeit skalieren, erweitern und komplementieren können.

Befürchten Sie nicht, dass diese Kunden gar nicht über das nötige Know-how verfügen, um in das Webhosting-Business einzusteigen?

Marius Meuwly: Nein, diese Gefahr besteht nicht. Zwar treten die Reseller unter ihrem Namen auf und betreuen ihre Kunden direkt, im Hintergrund übernimmt hosttech aber nach wie vor das Servermanagement. Dazu gehören die Grundüberwachung, Wartung und Pflege des Systems sowie regelmässige System-Updates. Reseller benötigen also kein technisches Wissen. Sie können sich voll und ganz auf ihr Business konzentrieren.

Das dürfte für den Partner mit entsprechend hohen Kosten verbunden sein.

Marius Meuwly: Im Gegenteil. Das Hosting-Paket basiert auf Shared-Hosting, das heisst, mehrere Reseller sind auf einem Server untergebracht und teilen sich Ressourcen, Performance und Bandbreite. Das ermöglicht es uns, besonders günstige Preise anzubieten.

Und wie sieht es preislich auf der Seite der Endkunden aus?

Marius Meuwly: Hier hat der Reseller freie Hand. Er kann die Angebote wie Ressourcen, E-Mail-Service oder Performance für jeden Kunden individuell konfigurieren und entsprechend nach seinem Gutdünken die Preise festlegen. Da machen wir keine Vorgaben.

Wie weit kann denn die Individualisierung für den Endkunden gehen?

Marius Meuwly: So weit wie gewünscht. Mit unserer Whitelabel-Oberfläche können viele individuelle Einstellungen getätigt werden. Sie haben vorhin erwähnt, dass mehrere Reseller auf demselben virtuellen Server untergebracht sind.

Kann das nicht zu Performance-Engpässen führen?

Marius Meuwly: Es ist tatsächlich so, dass Webseiten immer aufwendiger werden und somit höhere Anforderungen an die Serverumgebung stellen. Wir bieten Kunden auch an, ihr Reseller-Hosting auf einem virtuellen, exklusiven Serversystem unterzubringen.

Sie sprechen das neue vPower-Angebot an?

Marius Meuwly: Genau. Mit dem vPower-Angebot hat der Reseller die volle Leistung und muss sie nicht mit anderen Resellern und deren Kunden teilen. So laufen grosse Webshops und Seiten mit hohen Zugriffszahlen stabil. Ein solches Angebot ist einmalig in der Schweiz und kann beliebig skaliert werden.

Die Kunden Ihrer Reseller sehen Sie also nur noch, wenn diese eine neue Domain registrieren möchten?

Marius Meuwly: Nein, auch diesen Service kann der Reseller direkt anbieten. Der Wiederverkäufer kann dank Domain-Reselling-Service selbst als Domainregistrar auftreten. Über eine direkte Anbindung kann er rund um die Uhr in Echtzeit registrieren und transferieren.

Das gibt für den Reseller viel Arbeit bei der Administration der Domaineinstellungen wie DNS-Records, Nameserver, Whois-Daten etc.

Marius Meuwly: Hier kann ich entwarnen. Per Endkundenverwaltung kann der Reseller eigene Benutzer erstellen, die selbst Zugriff auf die Domaineinstellungen erhalten. Dabei kann er individuell festlegen, welche Rechte sie haben und somit welche Einstellungen von den Benutzern selbst vorgenommen werden können.

Sie haben 2017 ein Werkzeug entwickelt, mit dem Endkunden selbst Webseiten erstellen können, ohne dass sie etwas von Design oder Programmieren verstehen müssen.

Marius Meuwly: Sie sprechen von unserem Website Creator. Dieses Baukastensystem, das laufend durch neue Module, Features und Designs erweitert wird, bieten wir unseren Resellern ebenfalls als Whitelabel-Lösung an. Gegenüber dem Kunden können sie den Preis frei gestalten. Der Reseller kann seinen Kunden sogar kostenlose Demo-Accounts anbieten. Besonders stolz macht es mich, dass wir den Website Creator komplett in der Schweiz entwickelt haben.

Das ist nicht der einzige Swissness-Faktor von hosttech.

«Wir haben eigene Datacenter in den Kantonen Zürich und Luzern.»
Marius Meuwly, Geschäftsführer hosttech «Wir haben eigene Datacenter in den Kantonen Zürich und Luzern.» Marius Meuwly, Geschäftsführer hosttech Zoom Marius Meuwly: Absolut nicht. Wir haben eigene Datacenter in den Kantonen Zürich und Luzern. Dadurch bleiben alle Daten in der Schweiz. So können wir das höchste Mass an Flexibilität und Sicherheit anbieten.

Dieser Beitrag wurde von der hosttech GmbH zur Verfügung gestellt und stellt die Sicht des Unternehmens dar. PCtipp übernimmt für dessen Inhalt keine Verantwortung.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.