Firmenlink

ESET

 

Mac-Tipp: Externes M.2-SSD

von Klaus Zellweger 15.06.2019

Und das Tempo?

Das SSD hängt jetzt via USB-C am iMac. Das theoretische Maximaltempo wird zwar nicht erreicht; aber eine Lese- und Schreibrate von über 600 MB pro Sekunde entspricht mehr als dem 20fachen des alten SSD – und das stimmt fröhlich.

Über 600 MB pro Sekunde liegen zwar unter dem theoretischen Maximum, aber in der Praxis ist der Tempozuwachs enorm Über 600 MB pro Sekunde liegen zwar unter dem theoretischen Maximum, aber in der Praxis ist der Tempozuwachs enorm Zoom© Screenshot / ze

Der Leistungssprung führt aber nicht nur zu schnelleren Kopiervorgängen, sondern beschleunigt auch die Kompression und Dekompression von grossen Dateien erheblich.

Das alte, langsame SSD bleibt übrigens im Einsatz. Es dient jetzt als zusätzliche Sicherungskopie, indem das Startlaufwerk des iMacs darauf geklont wird. Das geschieht immer nachts und wird durch Carbon Copy Cloner automatisch erledigt. Deshalb spielt das eher bescheidene Tempo auch keine Rolle.

Seite 3 von 3

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.