Mac-Tipp: Ordner-Pfad abrufen

Auch die tiefste Ordner-Verschachtelung offenbart sich mit einem Klick.

von Klaus Zellweger 18.05.2019

Es ist ein Leichtes, über die Spotlight-Suche ein Dokument aufzuspüren und mit einem Doppelklick zu öffnen. Wenn Sie dazu auch noch die «Command»-Taste gedrückt halten, wird das Dokument nicht geöffnet, sondern in seinem Ordner im Finder angezeigt.

Eine gefundene Datei wird mit «Command-Return» nicht geöffnet, sondern im Finder angezeigt Eine gefundene Datei wird mit «Command-Return» nicht geöffnet, sondern im Finder angezeigt Zoom© Screenshot / ze

Das klingt praktisch. Doch wo befindet sich das Objekt genau? Die ganze Hierarchie offenbart sich, wenn Sie mit gedrückter «Command»-Taste auf den Fensternamen im Finder klicken. In diesem Menü wechseln Sie auch zu einer höheren Hierarchiestufe:

Der aktuelle Pfad wird mit gedrückter «Command»-Taste angezeigt Der aktuelle Pfad wird mit gedrückter «Command»-Taste angezeigt Zoom© Screenshot / ze

Wenn der aktuelle Pfad für Ihre Arbeit wichtig ist, blenden Sie ihn dauerhaft in jedem Finder-Fenster am unteren Rand ein. Wählen Sie dazu im Menü «Darstellung» den Befehl «Pfadleiste einblenden».

Auf Wunsch wird der Pfad immer eingeblendet Auf Wunsch wird der Pfad immer eingeblendet Zoom© Screenshot / ze

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.