Sicheres Smartphone: So gehts!

von Luca Diggelmann 11.02.2019

7. Zwei-Faktor-Authentifizierung

Nutzen Sie für so viele Dienste wie möglich eine Zwei-Faktor-Authentifizierung. Dabei erhalten Sie bei einem Login auf einem neuen Gerät einen Code per SMS, App oder E-Mail, den Sie zusätzlich angeben. So verhindern Sie unberechtigten Zugriff, sogar wenn Ihr Passwort geknackt wurde.

8. Updates, Updates, Updates

Laden Sie Updates so häufig und schnell wie möglich. Das gilt sowohl für Betriebssystem-Updates als auch für App-Updates.

9. Umgang mit Daten

Smartphone-Speicher sind knapp bemessen, unlimitierte Daten bezahlbar und das Mobilfunknetz hierzulande exzellent. Das sind alles gute Gründe, seine Daten in die Cloud zu verfrachten, also in einen Onlinespeicher. 200 GB Onlinespeicher gibt es für rund 20 Franken pro Jahr und die Preise sinken. Das ist mehr als genug für die meisten Nutzer. Und wenn Ihnen jemand das Handy klaut, ist das Gerät schnell vom Cloud-Speicher getrennt. Wichtige Dokumente sollten Sie sowieso nicht auf dem Smartphone aufbewahren, sondern besser in der Cloud. Die Gefahr, dass das Smartphone geklaut wird, verloren geht oder ins Wasser fällt, ist zu gross. Gehen Sie dieses Risiko nicht ein.

10. Notfallplan

Aktivieren Sie bereits im Voraus die Ortungsfunktion; nach dem Diebstahl geht das nicht mehr Aktivieren Sie bereits im Voraus die Ortungsfunktion; nach dem Diebstahl geht das nicht mehr Zoom Bereiten Sie unbedingt vorab einen Notfallplan vor. So wissen Sie sofort, was zu tun ist, sollte Ihr Smartphone gestohlen werden oder verloren gehen. Präventiv sollten Sie zudem eine Backup-Routine einrichten. Am besten per Cloud-Speicher. Unter Android verwenden Sie die Funktion Mein Gerät finden in Einstellungen/Sicherheit & Standort. Geht Ihr Smartphone verloren, können Sie auf einem beliebigen Rechner die Webadresse android.com/find aufrufen und Ihr Gerät orten. Auf der gleichen Webseite sperren Sie übrigens Ihr Android-Smartphone aus der Ferne oder löschen sämtliche Daten darauf. In iOS verwenden Sie die Option Mein iPhone suchen unter Einstellungen/iCloud. Um ein verlorenes iPhone zu suchen, öffnen Sie Mein iPhone suchen auf einem anderen Apple-Gerät oder über die Website icloud.com. Wie bei Android können Sie das Gerät orten, klingeln lassen, sperren oder zurücksetzen.

Über die iCloud-Webseite können Sie Ihr verlorenes iPhone orten Über die iCloud-Webseite können Sie Ihr verlorenes iPhone orten Zoom© PCtipp

Seite 3 von 3

    Kommentare

    • edger 11.02.2019, 15.03 Uhr

      -> Smartphone-Speicher sind knapp bemessen Also ich hab in meinen 300 Franken Smartphone 64gb und eine 128gb Micro-SD Karte die es inzwischen schon ab Fr. 20.- gibt. Davon habe ich etwa die Hälfte benutzt, unter anderem für 7000 Musiktitel (meine gesamte CD-Sammlung) und etliche tausend Fotos. Ich glaube nicht, dass ich das je voll bekomme (ich hab da keine Kinofilme drauf :-)) -> unlimitierte Daten bezahlbar Da bin ich anderer Meinung, vor allem wen man oft im Ausland unterwegs ist kann da[...]

    • Borgslayer 11.02.2019, 20.20 Uhr

      All diese Punkte gelten natürlich auch für Windows 10 Mobile. Ja, es gibt sie noch, die Win10 Mobile User. Bin immer noch sehr zufrieden damit. Der Vorteil ist, dass bei Win10 Mobile die Apps jeweils in einer Sandbox laufen. Das heisst dass, selbst wenn man sich eine verseuchte App eingefangen hat, kann diese keinen Schaden anrichten. Soviel ich weiss haben Android und iOS das nicht. Achja, hab heute etwas über ein "revolutionäres" Feature für Google Maps gelesen: https://windowsunited.de/glue[...]

    • Charlito 11.02.2019, 21.18 Uhr

      Schade für Windows 10 Mobile, du bist nicht allein… Microsoft hat für Windows PC eine Sandbox angekündigt, das Feature könnte mit der Windows-10-Version 19H1 erscheinen. Gruss, Charlito

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.