Über den Wolken - was ist da? (Teil 6/9)

von rue 20.07.2012
PCtipp Top 100

Die Top-100-Produkte des Jahres im PCtipp.
Jetzt Print-Ausgabe per PayPal kaufen.

Mehr Sicherheit: Cloud-Provider sichern ihre Rechenzentren nicht nur physisch ab, sondern nutzen auf ihren Servern neueste Sicherheitstechnologien und legen laufend Backups der Kundendaten an. Sie sind attraktive Arbeitgeber für ICT-Fachleute, die KMU kaum je finden werden. Sie betreiben einen Sicherheitsaufwand, den sich ein einzelnes Unternehmen gar nicht leisten kann – zumal sich die Bedrohungslage im Internet laufend verschärft. In Ergänzung zur lokalen ICT-Infrastruktur kann die Cloud selbst als Backup-Infrastruktur einspringen und fortlaufende Geschäftsprozesse sichern.

Höhere Verfügbarkeit: Cloud-Provider müssen ihr Geschäftsmodell schützen. Bei einem Ausfall oder einem Problem im Cloud Computing ist es gefährdet, denn die Anzahl potenziell Geschädigter wäre zu gross. Deshalb müssen die Services eine maximale Ausfallsicherheit bei möglichst minimaler Failure Recovery Time bieten.

Verringerte Kapitalbindung: Eine traditionelle ICT-Infrastruktur benötigt Kapital. Man erstellt eine Prognose und kauft alle Ressourcen ein. Auch auf die Gefahr hin, zu grosszügig einzukaufen und damit Kapital sinnlos zu binden. Beim Cloud Computing ist das anders: ICT-Ressourcen verwandeln sich in fortlaufende Betriebskosten. Das verbessert den Cashflow.

Schnellere Reaktionszeiten: Der Markt verändert sich. Nur Cloud Computing vermag seine grosse Dynamik abzubilden. Die Reaktionszeit auf veränderte Geschäftsanforderungen ist kleiner als bei der herkömmlichen IT.

Folge 1: Begriffsklärung
Folge 2: Drei Servicemodelle
Folge 3: Vier Liefermodelle
Folge 4: Charakteristika der Cloud/Beispiele
Folge 5: Das duale Modell von Microsoft
Folge 6: Vorteile der Cloud
Folge 7: Sicherheit und Datenschutz in der Cloud
Folge 8: Rechtliches
Folge 9: So starten KMU in die Cloud – Tipps

Jetzt den täglichen PCtipp-Newsletter abonnieren.

Seite 4 von 4

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.

    Weitere Artikel aus dem Ressort