Test: 4K-TV Panasonic TX-65EZC954

Hersteller Panasonic will bei seinem 4K-Fernseher mit OLED-Panel überall punkten: sei es bei der Bildqualität, der Bedienung oder dem Design. PCtipp hat das Top-Modell getestet.

von Daniel Bader 06.02.2018

Bei diesem 4K-Fernseher (Strassenpreis: Fr. 3898.–) ist das OLED-Panel zweifelsohne das Prunkstück: Das 65 Zoll grosse Display spannt eine Bilddiagonale von 165 cm auf, ist fast rahmenlos und zeigt die dargestellten Farben natürlich und hochpräzise an. Selbst marginale Farbveränderungen sind im UHD-Panel erkennbar. Besonders gut im Bildtest gelang die Wiedergabe von HDR-Videos. Hier war die Kontrastkomposition im dargestellten Bild eine Wucht. Grund dafür ist die Funktion «HDR Brightness Enhancer», die der Panasonic-eigene Prozessor HCX2 integriert. Damit gelingt dem 4K-Modell ein Top-Bild, selbst wenn die Lichtverhältnisse für OLED-Fernseher nicht so optimal sind.

Dreh- und Angelpunkt: Der HCX-Chip in Version 2 sorgt für atemberaubende Bilder Dreh- und Angelpunkt: Der HCX-Chip in Version 2 sorgt für atemberaubende Bilder Zoom© PCtipp

Um das riesige (!) Gerät in Betrieb zu nehmen, bedarf es mindestens vier kräftiger Hände, die das Panel gemeinsam anpacken und auf den schlichten, aber massiven Fuss setzen, um den Bildschirm damit zu verschrauben. Rund 15 Minuten sollte man dafür einplanen, um den Fernseher nach Gusto einzurichten. Im Test durchlief das Modell die Installation aber problemlos: Nacheinander wurden Sprache, Ort, Netzwerk und Sender festgelegt.

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Bedienung und Fazit

Seite 1 von 2
       
       

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.