Firmenlink

 

Windows 10 zurücksetzen: Schritt für Schritt

Je nach Ausgangslage gibt es unter Windows 10 verschiedene Optionen, um das System zurückzusetzen. Doch welche Option ist in welchem Fall die richtige?

von Simon Gröflin 12.07.2016

Heutzutage müssen Sie keine Neu- oder Reparaturinstallationen mehr vornehmen. Windows 10 lässt sich wie schon zu Windows-8-Zeiten über einfache Methoden zurücksetzen. Wir erklären Ihnen, welche Option in welchem Fall zur Anwendung kommt.

Wenn Ihr Betriebssystem noch startet, offeriert Ihnen Windows 10 auch eine Option zur Wiederauffrischung des Betriebssystems. Diese finden Sie unter Start > Einstellungen > Update und Sicherheit > Wiederherstellung. Wenn Sie unter dem Eintrag Diesen PC zurücksetzen und dann auf die Schaltfläche Los gehts klicken, haben Sie zwei Optionen zur Wahl: Windows 10 gewährt Ihnen die Möglichkeit, entweder gleich alles vom System zu löschen (persönliche Dateien, Apps und Einstellungen) oder die eigenen Dateien zu behalten. Bei ersterer Option werden jedoch Ihre Apps und Einstellungen gelöscht. Daher eignet sich dieses Vorgehen vor allem, wenn Sie Ihren Laptop aus irgendeinem Grund komplett zurücksetzen wollen. Wenn Sie die zweite Option wählen, werden alle Ihre Einstellungen auf Standardwerte zurückgesetzt, während das Betriebssystem sich neu installiert. Die persönlichen Daten werden nicht weggewischt. Wenn Sie diesen Weg wählen, sagt Ihnen Windows 10 auch im nächsten Fenster, welche Apps entfernt und gegebenenfalls neu installiert werden müssen. Der Update-Vorgang kann einige Minuten dauern. Einziger Nachteil der Methode: Die System-Updates werden ebenfalls entfernt. Diese wird Windows 10 über die Update-Zentrale im Nachhinein wieder aufdatieren. Welche Windows-10-Version Sie gegenwärtig haben, finden Sie über diesen Trick heraus.

Tipp: Alternativ, wenn es Ihnen vor allem um die Updates geht, die nicht mehr richtig installiert werden, können Sie stattdessen auch ein «Zwangs-Update» über das Media Creation Tool versuchen. Hierbei handelt es sich nicht um eine Zurücksetzung im eigentlichen Sinne. Dabei wird schlicht und einfach Windows 10 mit den neusten Versionen erneut über Ihr System installiert. Vorteil: Die Einstellungen werden nicht zurückgesetzt und Ihr Windows 10 ist wieder auf dem neusten Stand. Je nach System kann der Vorgang eine ganze Weile dauern.

Nächste Seite: Systemwiederherstellung

Seite 1 von 2
       
       

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.