Firmenlink

 

Test: Apple TV 4K

So vieles wurde gut gemacht, so vieles stimmt versöhnlich.

von Klaus Zellweger 31.10.2017

Mit dem Vorgänger Apple TV 4 (Test) bin ich nie richtig warm geworden. Das Gerät überzeugte zwar mit seiner hervorragenden Integration in das Apple-Umfeld. Doch für mich wurden die fragwürdige Fernbedienung, die bescheidene Full-HD-Auflösung und das Fehlen der 24p-Wiedergabe zu K.o.-Kriterien: Diese Kompromisse degradierten das Gerät zum Staubfänger, während die Android-Box Shield TV (Test) zum Mediacenter der Wahl aufstieg.

Alles vergeben und vergessen. Das neue Apple TV 4K ist das, was Version 4 eigentlich hätte sein sollen: eine rundum gelungene Mediabox ohne Ecken, Kanten oder Fallstricke. So viel sei verraten: Selbst wenn Sie sich nur beiläufig für das Thema «Heimkino» interessieren, wird Apple TV 4K innerhalb der nächsten Minuten in den Mittelpunkt Ihres Interesses rücken.

Hier passt alles rein, was auf den Fernseher gehört Hier passt alles rein, was auf den Fernseher gehört Zoom© Apple, Inc.

Die Installation

Die Installation ist traumhaft einfach – und das kann man Apple gar nicht hoch genug anrechnen. Denn die Heimkinobranche wirkt wie ein Schutthaufen aus halbgaren Standards, hässlichen Menüs, kryptischen Bezeichnungen und unzähligen Funktionen, die nicht zu Ende gedacht wurden, kurz: für technisch Uninteressierte ein Minenfeld und ein endloser Quell des Frustes.

Doch hier läuft das anders. Im einfachsten Fall besitzen Sie bereits ein iPhone, das Sie einfach an Apple TV 4K halten. Nach einer kurzen Bestätigung werden das WLAN-Kennwort und die Apple-ID übernommen.

Damit ist die Installation aus der Sicht des Anwenders abgeschlossen. Apple TV 4K prüft die Fähigkeiten des Fernsehers und wählt automatisch die korrekten Einstellungen. So wurde in unserem Fall die Bildausgabe automatisch auf «YCbCr» gesetzt. (Da sind sie wieder, diese unsäglichen Bezeichnungen.) Und siehe da: Der Fernseher selbst scheint in einem neuen Licht zu erstrahlen!

Die idealen Bildeinstellungen werden automatisch vorgenommen Die idealen Bildeinstellungen werden automatisch vorgenommen Zoom© Screenshot /ze

Der HDR-Test

Apple TV 4K schlägt von sich aus vor, die HDR-Wiedergabe zu versuchen, falls das Gerät diese unterstützt. HDR steht für «High Dynamic Range», also für einen hohen Dynamikumfang. Bei HDR-Filmen ist die Spanne zwischen den dunkelsten und den hellsten Stellen im Bild viel grösser. Als direkte Folge sind in den Lichtern und Schatten noch Details zu erkennen, wo andere Filme längst in pures Schwarz oder Weiss gekippt sind, und die Farben leuchten. Kurz, HDR gehört die Zukunft.

Dabei wird von Apple TV 4K zuerst getestet, ob das verwendete HDMI-Kabel qualifiziert ist. Auch hier räumt das Gerät auf mustergültige Weise alle Zweifel aus.

Typisch Apple: Alles ist ist die Wege geleitet und wird verständlich erklärt Typisch Apple: Alles ist ist die Wege geleitet und wird verständlich erklärt Zoom© Screenshot /ze

Allerdings sollten Sie für solche Messungen Apple TV 4K direkt mit dem Fernseher verbinden. In unserem Test wurde das Kabel fälschlicherweise als ungeeignet gebrandmarkt; die Schuld lag jedoch beim zwischengeschalteten AV-Receiver, der nicht mit HDR-Signalen umgehen konnte.

Kurz: Für die Einrichtung und Installation verdient Apple TV 4K die Bestnote.

Die Bedienung

Die Oberfläche und die Bedienung war bei Apple TV schon immer hervorragend und wird von uns mit dem höchsten Prädikat «familienfreundlich» geadelt. Die grossen Kacheln mit den Apps zeigen den Weg, während ein Drücken auf die TV-Taste stets zur Hauptseite führt. Jeder in der Familie kann mit diesem Gerät umgehen – ausnahmslos.

Es ist fast unmöglich, mit dieser Oberfläche nicht klarzukommen Es ist fast unmöglich, mit dieser Oberfläche nicht klarzukommen Zoom© Screenshot /ze

Die Fernbedienung scheint nahezu unverändert, doch sie fühlt sich deutlich besser an. Die Wischgesten funktionieren etwas präziser, während der Druckpunkt der Sensorfläche leicht verbessert wurde. Vor allem aber sorgt der gut zu ertastende, weisse Ring um die «Menü»-Taste dafür, dass man dieses symmetrische Konstrukt nicht mehr falsch in die Hände nimmt.

Das Aussehen der Fernbedienung scheint fast gleich, doch die Bedienung ist einfacher geworden Das Aussehen der Fernbedienung scheint fast gleich, doch die Bedienung ist einfacher geworden Zoom© Apple, Inc.

Unter iOS 11 wird ausserdem das iPhone automatisch zur Fernbedienung, die mit einem Wischen im Kontrollzentrum aufgerufen wird. Sind auf Apple TV 4K Texteingaben nötig, wird am iPhone automatisch die Tastatur anzeigt, um die Eingabe zu erleichtern.

Das iPhone wird unter iOS 11 automatisch zur optionalen Fernbedienung mit Texteingabe Das iPhone wird unter iOS 11 automatisch zur optionalen Fernbedienung mit Texteingabe Zoom© Screenshot /ze

Leider fehlt in der Schweiz weiterhin die Sprachsteuerung und -suche über Siri. Stattdessen führt ein Druck auf die Mikrofontaste zur Texteingabe im Suchfeld. Das ist bedauerlich, denn die Google-Sprachsuche auf Android-Boxen funktioniert meistens sehr gut und bietet einen hohen Mehrwert.

Der App Store und seine Spiele

Den Funktionen von Apple TV sind fast keine Grenzen gesetzt, wenn im App Store gewühlt wird. Die meisten Apps widmen sich entweder den Spielen oder der Unterhaltung, die in Form unzähliger Spartenkanälen daherkommt. Schwergewichte wie Netflix und YouTube sind selbstverständlich. Dazu gesellen sich die Mediatheken herkömmlicher TV-Sender, amerikanische Sportsender und vieles, vieles mehr.

Der App Store bietet eine riesige Auswahl an Spielen und Sendearchiven Der App Store bietet eine riesige Auswahl an Spielen und Sendearchiven Zoom© Screenshot /ze

Der Fundus an Spielen ist riesig und es ist für jeden etwas dabei – angefangen bei süssen Ponys bis hin zu Zombies mit ganz üblen Absichten. Viele Spiele gefallen mit einer ausgefeilten Grafik, was nicht weiter verwundert: Sie wurden bereits an die hohe Rechenleistung der aktuellen iOS-Geräte angepasst und bieten am Fernseher eine Qualität, die sich hinter einer klassischen Konsole nicht verstecken muss.

Keine Sorge: «My Little Pony» ist ebenfalls im App Store vertreten Keine Sorge: «My Little Pony» ist ebenfalls im App Store vertreten Zoom© Screenshot /ze

Im Inneren der Box wirkt der A10X «Fusion» mit 64‑Bit-Architektur, der auch im iPhone 7 und im neusten iPad Pro zum Einsatz kommt. Unternehmen Sie die ersten Gehversuche am besten mit Titeln wie Oceanhorn, Rayman Adventures, Leos Fortune, Lumino City oder Real Racing 3.

Für jeden Geschmack gibt es das passende Spiel Für jeden Geschmack gibt es das passende Spiel Zoom© Screenshot /ze

Wenn Sie Apple TV auch als Spielkonsole verwenden möchten, bestellen Sie unbedingt einen Controller dazu, der für manche Spiele vorausgesetzt wird. Grundsätzlich funktioniert jeder Controller, der «MFi»-zertifiziert ist (für «Made For iPhone»). Nach zwei weniger glücklichen Käufen bin ich beim «Nimbus» von SteelSeries gelandet, der mit einer hochwertigen Verarbeitung und einer tollen Ergonomie glänzt. Der Controller ist unter anderem direkt im Apple Store für Fr. 59.90 zu haben.

Ein Controller, mit dem man auch Nägel einschlagen kann Ein Controller, mit dem man auch Nägel einschlagen kann Zoom© Apple, Inc.

Nächste Seite: Kinofilme und eigene Werke

Seite 1 von 4
       
       

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.