News 17.09.2019, 20:30 Uhr

Die Geschichte der Datenspeicherung

Die allererste 1956 von IBM ausgelieferte Festplatte hatte die Grösse zweier Kühlschränke. Genau genommen war eine «IBM 350» 1,73 m hoch, 1,52 m breit, 74 cm tief und fasste etwa 5 MB Daten. Sie enthielt 50 Aluminiumplatten von 61 cm Durchmesser mit magnetischer Beschichtung auf beiden Seiten und jeweils 8 mm Abstand dazwischen. IBM 350 wurde noch nicht verkauft. Stattdessen konnte man das Riesenlaufwerk immerhin für 650 US-Dollar pro Monat «leasen»