Praxis 01.09.2021, 07:20 Uhr

Herbst-Apps (2021)

Quelle: 
Screenshot/PCtipp.ch
Komoot (AndroidiOS)
Google Maps ist der König aller Karten-Apps. Als Mountainbike-Routenplaner ist der Google-Kartendienst jedoch noch nicht ideal. Zwar lässt sich relativ einfach eine Route auf Google Maps planen, allerdings gibt es dann keine einfache Methode, diese Route weiterzuverwenden. Sie können sich einen Link auf ein Mobilgerät schicken lassen – und das war es dann auch schon.
Komoot macht hier deutlich mehr. Hier können Sie Routen nach Belieben planen und speichern. Gespeicherte Routen können einfach aus der App aufgerufen und geladen werden. Kein Weiterschicken von Links ist nötig.
Die wichtigsten Komoot-Features haben wir Ihnen in diesem Artikel zusammengestellt.
Preis: grundsätzlich kostenlos, ohne Monatsabo, aber gewisse Dienste müssen auf regionaler Ebene kostenpflichtig freigeschaltet werden.