Firmenlink

ESET

 

Pokémon Go erzielt im 1. Monat 200 Millionen Dollar Umsatz

Bisherige Rekordmarken pulverisiert: Kein Spiel hat im ersten Monat so viel Geld eingenommen wie Pokémon Go. Obwohl das Game vielerorts erst seit einigen Tagen spielbar ist.

von Fabian Vogt 08.08.2016

200 Millionen Dollar Umsatz hat Pokémon Go im ersten Monat erzielt. Das sagt die Analyseplattform «Sensortower», deren Software verschiedene App-Kennzahlen wie Downloads oder eben Umsatz misst.

Die Zahl wirkt beeindruckend, wenn man sie bisher führenden Spielen gegenüberstellt: 2014 erzielte Candy Crush Soda Saga im ersten Monat 35 Millionen Dollar Umsatz. Das Spiel gilt als eines der erfolgreichsten überhaupt. Das dieses Jahr lancierte «Clash Royale» kam sogar auf 120 Millionen Dollar im ersten Monat und wurde auch das erste Mobile-Game, das in sehr kurzer Zeit zehn Millionen Downloads erreichte. Beides Bestmarken, bevor Pokémon Go auf dem Markt war. Gekostet haben soll die Entwicklung von Pokémon Go übrigens 30 Millionen Dollar. Profitabel nach nur einem Monat, kein schlechter Start.

Pokémon Go ist in Sachen Umsatz die klare Nummer 1 unter den Mobile-Games Pokémon Go ist in Sachen Umsatz die klare Nummer 1 unter den Mobile-Games Zoom© SensorTower

Was die Pokémon-Go-Story noch sagenhafter macht: Entwickler Niantics lancierte das Game etappenweise in verschiedenen Ländern, damit ihre Serverinfrastruktur mit dem Ansturm einigermassen fertig werden konnte. In Japan, dem Heimatland von Pokémon-Erfinder Nintendo, ist das Spiel beispielsweise erst seit dem 22. Juli verfügbar. Die Grafik von «Sensortower» zeigt, welchen Umsatzsprung der Start in Asien noch einmal gebracht hat. Entsprechend dürfte das rasante Wachstum von Pokémon Go zumindest vorläufig anhalten.

Einen Wermutstropfen beziehungsweise eine Warnung gibt es für die Entwickler trotzdem, sie kommt ausgerechnet aus Japan: Da wurde Pokémon Go nach nur einer Woche von Platz 1 der Download-Charts verdrängt. An die Spitze setzte sich «Monster Strike» vom sozialen Netzwerk Mixi, obwohl das Spiel schon knapp drei Jahre auf dem Markt ist. Hinter dem Puzzle-Spiel «Puzzle & Dragons» und dem Fantasy-Titel «Fate/Grand Order» reichte es Pokémon Go sogar nur noch auf Rang vier. Niantic und Nintendo, die das Spiel in Zusammenarbeit mit der Pokémon Company entwickelten und sich die Einkünfte teilen, tun darum gut daran, das Spiel für die Spieler weiterhin interessant zu gestalten und laufend Änderungen vorzunehmen.

Auch bei den schnellsten Downloads hat sich Pokémon Go an die Spitze gesetzt Auch bei den schnellsten Downloads hat sich Pokémon Go an die Spitze gesetzt Zoom© SensorTower
Tags: Pokémon

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.