Google 23.10.2020, 11:20 Uhr

Android 11 kann bei YouTube-Verwendung zu Problemen führen

Ein Android-11-Bug verhindert bei manchen Nutzern, dass YouTube-Videos und Games vollständig auf Smartphone-Displays angezeigt werden.
Android 11
(Quelle: iXimus/Pixabay)
Das von Google vor rund anderthalb Monaten ausgerollte mobile Betriebssystem Android 11 führt offenbar bei diversen Nutzern zu Problemen, wenn diese Inhalte über den Vollbildschirm-Modus laufen lassen möchten, wie «PhoneArena» berichtet (Englisch). Betroffen sind hauptsächlich YouTube und mobile Games. Bei YouTube wechseln viele Anwender in den Vollbild-Modus. Android-Nutzer melden nun, dass unter anderem die beliebte Video-App die Displays ihrer Handys nicht mehr vollständig ausfüllt.
Selbst wenn sich Apps im Vollbild-Modus befinden, verschwinden nach Angaben von «PhoneArena» die Status-und die Navigationsleiste nicht, wie sie eigentlich sollten. Das Problem soll bereits während des Beta-Tests aufgetreten sein.
Bei Gamern wurde der Bildschirm nicht vollständig ausgefüllt und die Status- oder Navigationsleiste abgeschnitten, was ein Spielen verunmöglichte.

Das können Sie tun

Bei einigen betroffenen Nutzern half es, wenn sie die App schlossen und erneut starten. Ein wiederholtes Drehen des Geräts verschaffte hingegen keine Abhilfe.
Ob und wann Google ein Update zur Fehlerbehebung veröffentlicht, ist derzeit unklar.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.