Android 24.01.2023, 11:04 Uhr

Macht Android 14 Schluss mit alten Apps?

Gerüchten zufolge soll das Sideloading älterer Apps ab Android 14 nicht mehr möglich sein. Was heisst das?
(Quelle: Shutterstock)
Wie der Blog 9to5Google berichtet, arbeitet Google angeblich an einem Sicherheitsfeature, das mit Android 14 geliefert werde. Dieses soll die Nutzer daran hindern, veraltete Apps auf ihren Geräten zu installieren. Der Suchmaschinist hat bereits gewisse Mindestanforderungen an die Apps gestellt, die im Google Play Store angeboten werden, nun soll dies auch für Apps passieren, die über Sideloading aufs Phone geladen werden – also über den Download aus einem Drittstore. Auf diese Pläne deutet gemäss dem Blog eine Änderung im Code hin. 
Tritt diese Änderung in Kraft, wäre der Download, respektive die Installation von APKs, welche diese Anforderungen nicht erfüllen, technisch nicht mehr möglich – auch Remote-Installationen, also per (ungewolltem) Fernzugriff, würde so ein Riegel geschoben. In einem ersten Schritt beträfe das Apps, die auf alte Android-Versionen abzielen, Android 6.0 und älter. Allerdings wäre dies nur die erste Stufe im Plan, alte und potenziell unsichere Apps von Android-Smartphones fernzuhalten – dabei denke Google auch an den Kampf gegen Malware.
Es solle aber weiterhin Umwege geben, wie man solche Apps installieren kann – etwa für Entwickler. Indem Google den Prozess komplizierter gestaltet, will das Unternehmen aber verhindern, dass Laien Opfer von Malware-Attacken werden, die über verseuchte Apps passieren. Was an den Berichten dran ist, dürfte nach dem Release der ersten Beta-Version von Android 14 klarer werden. Dieser wird im April erwartet.


Kommentare
Avatar
WalterA
vor 5 Tagen
Ich hoffe allerdings, dass Apps im professionellen Einsatz nicht betroffen werden. Diese werden ja weiterentwickelt.

Avatar
WalterA
vor 5 Tagen
Wenn man PC-Tipp abonniert hat, erhält man auch soviel Werbung?

Avatar
re460
vor 4 Tagen
Ich begrüsse diese Entwicklung sehr, damit die Sicherheit noch weiter erhöht wird. Allerdings sollte Google auch einmal die Apps im Playstore genauer überprüfen und nur noch Apps aufnehmen, die gewisse Mindestanforderungen erfüllen. Was sich da alles "rumtreibt" ist schlimm. Was die Frage betr. PC-Tipp und Werbung damit zu tun hat, erkenne ich nicht. Bei guten Apps lässt sich die Werbung ganz einfach abschalten, indem man einmalig einen kleinen Betrag bezahlt oder ein App-Abo abschliesst. Für gute Apps lohnt sich das alleweil, denn ich hasse Werbung in Produkten, wo man etwas dafür bezahlt, z.B. bei der SRG (Fernsehen).