News 03.07.2018, 08:48 Uhr

Android: Juli-Update stopft Sicherheitslücken

Google hält einmal mehr einen grossen Sicherheits-Patch bereit. Dieser behandelt auch altbekannte Probleme.
Gestern hat Suchmaschinist Google das Juli-Bulletin für den Android-Sicherheits-Patch veröffentlicht. Diesen gibts mittlerweile in zwei Ausführungen – einmal für das Standard-Android und die zweite Version speziell für die hauseigenen Smartphones der Pixel- und Nexus-Serie. Für Letztere erschienen auch die Over-the-air-Updates.
Das Hauptaugenmerk der Sicherheitsleute gilt der kritischen Lücke im Media-Framework, die es ermöglicht, via Fremdzugriff eingeschleusten Code auf dem Gerät auszuführen. Diese Lücke ist nicht gerade neu, scheint aber nach wie vor ein Problem darzustellen – wobei Google betont, dass bis jetzt keine Fälle bekannt seien, in denen diese Lücke ausgenutzt wurde. Welche weiteren Probleme mit dem Patch angegangen werden, erfahren Sie im Changelog. Bei den Pixel-2-Geräten soll der Patch zusätzlich zu einer besseren WLAN-Verbindung verhelfen. 
Die Patches sollen innert der nächsten Tage für andere Hersteller verfügbar sein, sodass diese die Updates für ihre jeweiligen Geräte bereitstellen können.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.