Firmenlink

ESET

 

Schweizer Zoll-App ermöglicht digitales Verzollen

Die Eidgenössische Zollverwaltung lanciert an Ostern die neue App «QuickZoll». Diese ermöglicht das digitale Verzollen von Waren per Smartphone.

von Luca Perler 29.03.2018

Die Eidgenössische Zollverwaltung (EZV) lanciert an Ostern die App «QuickZoll» für iOS und Android, mit der Reisende ihre Waren per Smartphone verzollen können. So könne die Anmeldung von Auslandeinkäufen beim Zoll – sie wird heute entweder mündlich oder schriftlich erledigt – selbstständig, ortsunabhängig und digital erledigt werden, heisst es in einer Medienmitteilung der EZV. Vorerst beschränkt sich die Funktionalität der App allerdings auf Standardverzollungen. Komplexere Geschäftsfälle müssen gemäss Angaben der EZV nach wie vor am Schalter von besetzten Grenzübergangen abgewickelt werden.

Mobil verzollen geht jetzt mit der neuen App Mobil verzollen geht jetzt mit der neuen App Zoom© EZV

Auch für Firmenkunden gibt es Neues: Beilagen zur Zollanmeldung können der EZV nun auf digitalem Weg übermittelt werden. Bisher war dies nur in Papierform möglich. Die Anwendung «E-Begleitdokument» sei in enger Zusammenarbeit mit der Wirtschaft entwickelt worden und befinde sich aktuell bei Pilotfirmen und -zollstellen im Test, heisst es seitens der EZV weiter. Sie will nun im Rahmen von DaziT alle Lösungen aufgrund von Kundenrückmeldungen laufend weiterentwickeln und verbessern.

Bei der App «QuickZoll» handelt es sich um das erste Ergebnis des Transformationsprogramms DaziT. Im Rahmen des Grossprojekts soll die Eidgenössische Zollverwaltung bis 2026 ins digitale Zeitalter überführt werden. Wie die EZV auf ihrer Informationswebsite zu DaziT schreibt, werden dabei alle Zollformalitäten vereinfacht und digitalisiert. Durch die digitale Vernetzung solle zudem die Sicherheit in Bezug auf die grenzüberschreitende Kriminalität oder irreguläre Migration verbessert werden. Zur Umsetzung von DaziT bewilligte das Parlament im Herbst 2017 einen Verpflichtungskredit von rund 400 Millionen Franken, der in vier Tranchen freigegeben wird.

Tags: App Store

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.