News 06.02.2018, 10:32 Uhr

So einfach entkommen Sie der Smartphone-Sucht

Erfolgreiche Ex-Mitarbeiter von Facebook & Co. warnen vor ihren eigenen Apps.
Wenn uns YouTube ständig das nächste Video abspielt und Snapchat ein Bilderbuchleben ausmalt, muss man sich schon einer Sache bewusst sein: Das ständige Onlinesein birgt seine Gefahren. Erstaunlich gute Tipps gegen solche Onlinesüchte haben einige ehemalige und einflussreiche Mitarbeiter von Facebook und Google. Zu den Mitgliedern der Gruppe «Center for Humane Technology», die selber davor warnt, was sie erschaffen hat, zählen unter anderem der einflussreiche Investor Roger McNamee, der auch eine längere Zeit Mark Zuckerberg und Facebook beraten hat. Tatsächlich gibt es ein paar sehr einfache Ratschläge, die man befolgen kann, um die Abhängigkeit von einem oder mehreren sozialen Netzwerken besser in den Griff zu kriegen. Wir haben Ihnen die Tipps der Ex-Silicon-Valley-Experten in der Bilderstrecke gesammelt. 

Schalten Sie Graustufen ein Zu viele Farben und leuchtende Symbole wecken im menschlichen Gehirn ein Belohnungssystem, das bei jeder neuen Nachricht «getriggert» wird. Unter Windows 10 schalten Sie den Graustufenmodus mit der Strg- oder Ctrl-Taste und gleichzeitig gedrückter C-Taste zu. Beim iPhone öffnen Sie die Einstellungen, dann die Kategorie Allgemein. Auf dieser Ebene geht es zu den Bedienungshilfen. Im nächsten Schritt tippen Sie auf den Menüpunkt Display-Anpassung und anschliessend auf Farbfilter. Wählen Sie anschliessend den Menüpunkt Graustufen 


Autor(in) Simon Gröflin


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.