Ankündigung 13.10.2021, 09:05 Uhr

Jabra präsentiert das Evolve2 75 Headset

Der Hersteller Jabra präsentiert in einem virtuellen Presseevent das neuste Produkte seiner Evolve-Familie: das Evolve2 75 Headset.
Jabra Evolve2 75
(Quelle: Jabra)
In einem einstündigen Live-Stream werden Funktionen des Evolve2 75s vorgestellt, das speziell für das Arbeiten im Grossraumbüro, im Home-Office und für Meetings konzipiert wurde. Neben diversen Funktionen des neuen Headsets zeigt Jabra ausserdem die PanaCast-Kameras und demonstriert, wie sich die Konferenzkameras einsetzen lassen.
Die Funktionen des Evolve2 75 sollen das hybride Arbeiten deutlich einfacher gestalten. Neben der neuen Hardware und einem neuen Design solle das Bluetooth-Headset vor allem eine hohe Batterielaufzeit mitbringen und lasse zudem Freiraum für viele individuelle Einstellungsmöglichkeiten. Beispielsweise zeigt Jabra während des Events den Gebrauch mit der Sound+-App. Durch präzise Lärmunterdrückung und dem breitgefächerten Equalizer, den man per App-Funktion frei modellieren kann, soll die App ein konzentriertes und fokussiertes Arbeiten unterstützen. Eine weitere Funktion stellt der Microsoft-Teams-Button dar: Ein rotes Licht am Rand des Headsets signalisiert verpasste Anrufe – der Microsoft-Teams-Button führe den Benutzer oder die Benutzerin dann direkt zum Rückruf. Das Evolve2 75 erscheint in zwei Varianten: in einer Microsoft-Teams-Variante und in einer UC-Variante. Bei der UC-Variante dient der Button der Rufannahme, welche jedoch auch erzielt werden kann, wenn man das Mikrofon-Ärmchen runterklappt.
Ausserdem zeigt Jabra die PanaCast-Konferenzkameras (PanaCast 20, PanaCast 50 und PanaCast «Classic»). Hauptsächlich sollen die Kameras Videokonferenzen einfacher gestalten, indem sie beispielsweise mit einem intelligenten Zoom arbeiten, der automatisch Gesichter, Körper und Personen in einem Meetingraum erkennen könne.
In Deutschland kommt das Gerät bereits im Oktober auf den Markt und soll optional mit einer Dockingstation für 396 Euro erwerbbar sein. Ob dies auch für die Schweiz gilt ist noch unklar, jedoch sind die Geschwistergeräte Evolve2 85 (342 Franken) und Evolve2 65 (150 Franken) bereits erhältlich.



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.