Windows 10: Mai-Update für Surface Book 2 gestoppt

Das Mai-Update konnte bei Surface-Book-2-Geräten dazu führen, dass die dGPU aus dem Geräte-Manager von Windows 10 verschwand. Das müssen Sie wissen.

von Claudia Maag 16.07.2019

Nachdem bekannt wurde, dass das Mai-Update bei manchen der hauseigenen Surface Book 2 Probleme verursacht, hat Microsoft dies nun bestätigt und das Major-Feature-Update (1903) gestoppt, wie «ZDNet» berichtet (Englisch).

Der Bug betrifft nur jene Surface-Book-2-Modelle, die mit der Grafikverarbeitungseinheit von Nvidia (dGPU) konfiguriert sind. Bei einigen Nutzern, die das Windows-10-Mai-Update (KB4497935) installiert hatten, verschwand die dGPU (discrete graphics processing unit) aus dem Geräte-Manager von Windows 10. Ausserdem konnte es dazu führen, dass es zu Abstürzen und schlechter Leistung in bestimmten Spielen und anderen 3D-lastigen Anwendungen kam.

Microsoft hat die Release-Information auf der Support-Seite entsprechend ergänzt (Englisch). Dort ist das Problem der dGPU nun als bekanntes Problem gelistet. Microsoft schreibt, man arbeite an einer Lösung und werde «in einer kommenden Version» einen Patch veröffentlichen. Microsoft empfiehlt Surface-Book-2-Besitzern, das 1903-Mai-Update manuell zu stoppen, bis eine Lösung verfügbar ist.

Falls Sie Ihren Laptop bereits mit dem Mai-Update aktualisiert haben, empfiehlt Microsoft, das Gerät neu zu starten oder im Geräte-Manager (klicken Sie auf Start und suchen Sie nach Geräte-Manager) nach Hardware-Änderungen zu suchen. Dazu klicken Sie aufs Symbol Nach geänderter Hardware suchen.

Kommentare

  • Londoria 17.07.2019, 01.08 Uhr

weitere Kommentare

Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.