Xcode 10.2: Zahlreiche Macs fliegen aus Update-Programm

Mit dem nächsten grossen Update endet der Support für viele Apple-Geräte. Das Betriebssystem macOS 10.14 Mojave wird vorausgesetzt.

von Florian Bodoky 29.01.2019

Xcode, die Entwicklungsumgebung von Apple, wird auf die Version 10.2 aktualisiert. Ab diesem Zeitpunkt wird das Apple-Betriebssystem erst ab Version 10.14 Mojave aktualisiert. Ältere Versionen, wie z.B. macOS 10.13 High Sierra, fliegen aus dem Support-Programm. Dies bedeutet gleichsam das Aus für macOS-Geräte eines bestimmten Alters, genauer: Baujahr 2011 und älter. 10.14 Mojave setzt nämlich seinerseits Geräte mit Baujahr 2012 und jünger voraus. 

Neu ist das Vorgehen nicht: Bereits in der Vergangenheit ging das Frühlings-Update von Xcode mit einem Support-Drop-out älterer Apple-Geräte einher. Die Ausnahme bildete das letztjährige Release von Xcode, da die Versionen macOS 10.13 und 10.12 die gleichen Systemvoraussetzungen aufweisen. 

Xcode 10.2 beinhaltet auch die Development Kits noch nicht erschienener OS-Versionen wie iOS 12.2, watchPS 5.2, tvOS 12.2 sowie macOS 10.14.4. Das Release von Xcode 10.2 wird im März erwartet. Den kompletten Changelog von Xcode finden Sie hier.

Tags: Mac OS

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.