News 13.08.2008, 08:30 Uhr

Klein und beliebt: Netbooks

Der Marktforscher Gartner prognostiziert für die kommenden Jahre einen explosionsartigen Anstieg der Netbook-Verkäufe. Schon 2008 sollen weltweit über fünf Millionen der Mini-Notebooks abgesetzt werden.
Gartner rechnet damit, dass bereits dieses Jahr 5,2 Millionen Netbooks, wie der EeePC von Asus, über die Ladentische gehen werden. Für 2009 erwartet der Marktforscher acht Millionen verkaufte Geräte. Im Jahr 2012 soll der Absatz dann bereits 50 Millionen Stück betragen. Laut George Schiffler, Research Director bei Gartner, sprechen Netbooks verschiedene User mit unterschiedlichen Nutzungsszenarien an. Potenzielle Anwender seien sowohl Erstkäufer, die einen günstigen Einstiegsrechner benötigen, als auch erfahrene User, die auf der Suche nach einem billigen Zweit- oder Dritt-PC für sich selbst oder Verwandte sind.


Kommentare

Avatar
BlackIceDefender
13.08.2008
Gartner hat ja auch mal einen Boom fuer Thin Clients vorausgesagt. Mal sehen.

Avatar
-ian
14.08.2008
Hallo zusammen Hat irgend Jemand schon Erfahrungen mit so einem Winzling? Auch mit XP drauf? (Twixtel und Excel müssten für mich schon sein.) Ich bin gespannt auf Antworten. Gruss -ian

Avatar
PCtipp-Leser
27.08.2008
Twixtel ? (Wozu gibt die Gelben- und Weisseseiten im Internet?) und Exel ? schon mal was von OpenOffice gehört? Ich benutze Openoffice.org und konnte bis jetzt noch jedes Word, Exel und PP Dokument öffnen....

Avatar
Lunerio
27.08.2008
Meinst du eher "Excel"?

Avatar
kut
27.08.2008
Die kleinen Dinger sind eben wirklich als 2./3. PC gedacht, für unterwegs in der Handtasche. Damit lässt sich schön Mailen und im Internet surfen, aber auch mit Word, Excel usw. arbeiten (Open Office). Ich hatte mir das niedliche Asus Eee PC 900 zugelegt (Linux) und war eigentlich begeistert. Zu wenig (oder gar nicht?) berücksichtigt hatte ich aber, dass ich ein Vielschreiber bin und die (viel) zu kleine Tastatur dafür nicht geeignet ist, wenn ich stundenlang auf dem Sitzplatz arbeiten möchte. Habe deshalb das kleine Ding einer Studentin verkauft, die helle Freude daran hat. Man muss sich einfach überlegen, für welchen Verwendungszweck man die kleinen Dinger einsetzen will, darf aber sicher keinen vollwertigen PC erwarten. Übrigens hat auch das WLAN anstandslos und bestens funktioniert. Habe in der Zwischenzeit auf einen Toshiba Portege R500-121 umgestellt: klein und fein, aber trotzdem ein vollwertiger (teurer) PC. Mfg KUT