News 04.09.2007, 09:11 Uhr

Eindimensionaler Spam in 3D

Die neuste Masche der Spammer: Texte als immer neu verzerrte Bilder versenden.
Um Spamfilter auszuhebeln, wird von Spammern schon länger die Nachricht kurzerhand als Bild versendet. Dazu wird jedes Bild mit beliebigen Punkten verändert, damit es einzigartig ist. Ansonsten würden die Spamfilter rasch ein immer wiederkehrendes Bild als Spam erkennen. Doch auch diese Zufallsbilder bleiben mittlerweile in so manchem Filter hängen. Deshalb haben sich die Versender unerwünschter Nachrichten laut F-Secure etwas Neues einfallen lassen. Jedes versendete Bild mit einem Pseudo-3D-Effekt verzerrt. Dies brauche zwar mehr Rechenleistung, aber dies sei für die Spammer mit ihren riesigen Botnetzen ja kein Problem.

Autor(in) David Lee


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.