News 18.07.2005, 12:30 Uhr

Firefox 1.0.5 – ein Schnellschuss

Nur wenige Tage nach Veröffentlichung von Firefox 1.0.5 müssen die Entwickler bereits eine neue Version nachreichen. Nach der Installation sollen viele Erweiterungen nicht mehr funktionieren.
Letzte Woche veröffentlichte die Mozilla Foundation die neue Version 1.0.5 von Firefox. Sie wartete mit insgesamt zwölf Sicherheits-Updates auf, die zum Teil äusserst schwere Lücken aus der Welt schaffen [1]. Gemäss MozillaZine.org [2] haben sich nach der Freigabe der neuen Version viele Distributoren und Entwickler beschwert, dass ihre Erweiterungen nicht mehr funktionieren. Schuld seien Änderungen an der Programmschnittstelle. Deshalb soll bereits diese Woche Firefox 1.0.6 erscheinen. Zudem wird es keine deutschsprachige Version von Firefox 1.0.5 geben. Dasselbe gilt übrigens auch für das Mail-Programm Thunderbird, das letzte Woche in der Version 1.0.5 veröffentlicht worden ist.
Firefox scheint aber auch sonst gerade vom Pech verfolgt. So ist letzte Woche die Marketing-Website Spread Firefox [3] gehackt worden. Die Angreifer haben anschliessend Spam an registrierte Benutzer verschickt. Laut den Website-Betreibern ist es zwar unwahrscheinlich, aber dennoch möglich, dass Anwenderinfos gestohlen wurden. Alle registrierten Nutzer sollten deshalb möglichst bald ihr Passwort auf Spread Firefox ändern.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.