News 17.07.2009, 09:54 Uhr

Firefox 3.5.1 stopft JIT-Sicherheitslücke

Die Anwendergemeinde kann aufatmen und auf einen schnelleren Browserstart hoffen.
Der Webbrowser Firefox war von einer kritischen Sicherheitslücke betroffen (der PCtipp berichtete). Diese wurde von Angreifern auch bereits aktiv ausgenutzt, wie das Sicherheitsinstitut SANS erwähnte.
Jetzt sind die Firefox-Benutzer aufgefordert, ihre Surfsoftware zu aktualisieren. Das Mozilla-Projekt hat die Version 3.5.1 bereitgestellt, die unter anderem die erwähnte Lücke stopft. Zusätzlich soll Firefox unter Windows wieder etwas schneller aufstarten. Wer Firefox 3.5 besitzt, kann sich mit Administratorrechten unter Windows anmelden und das Update direkt via Hilfe/Firefox aktualisieren vornehmen.
Tipp: Falls Sie den in dieser News aufgezeigten Workaround angewandt haben, können Sie ihn jetzt wieder rückgängig machen: about:config in die Adresszeile tippen und den Eintrag javascript.options.jit.content wieder auf true stellen.


Kommentare

Avatar
Kofino
20.07.2009
Firefox 3.5.1 Dass der Firefox 3.5.1 unter Windows schneller starten soll als der Vorgänger ist ein Wunschdenken. Bei mir startet er jedenfalls noch langsamer als vorher.

Avatar
Juerg Schwarz
20.07.2009
hm - ich gehöre wohl nicht zu "anwendergemeinde".