News 16.07.2009, 10:14 Uhr

Lücke im Firefox 3.5

Die neuste Version des Feuerfuchses hat laut Mozilla eine kritische Sicherheitslücke. Ein kleiner Eingriff schafft Abhilfe – zumindest vorübergehend.
Mozilla arbeitet bereits an einem Update für seinen Browser Firefox. Die neuste Version 3.5 hat nämlich eine kritische Sicherheitslücke. Mozilla empfiehlt den Anwendern, einen kleinen Eingriff vorzunehmen, um den Just-in-time-Java-Script-Compiler (JIT) zu deaktivieren.
Beim Deaktivieren des Compilers, müssen Sie Mozilla versprechen, vorsichtig zu sein
Öffnen Sie den Browser und tippen Sie in die Adresszeile about:config ein. Danach setzen Sie die Option javascript.options.jit.content auf false. Vergessen Sie nicht, diese Einstellung wieder rückgängig zu machen, sobald ein Patch verteilt und eingespielt wurde.
Alternativ können Sie Firefox auch im Safe-Modus verwenden. Bei beiden Varianten müssen Sie allerdings mit einer eingeschränkten Leistung des Feuerfuchses rechnen.


Kommentare

Avatar
pagefault
16.07.2009
Keine Javascript = Text-Browser = Web1.0... Super Lösung!Die vorübergehende Abhilfe ist, den Just in time Javascript Compiler zu deaktivieren. Javascript läuft deswegen trotzdem noch, wenn auch etwas langsamer. Ungeduldige können sich auch eine Vorabversion von Firefox 3.5.1 besorgen: http://ftp.mozilla.org/pub/mozilla.org/firefox/nightly/3.5.1-candidates/

Avatar
pagefault
17.07.2009
Die Firefox Version 3.5.1, bei der die Lücke behoben ist, ist offiziell verfügbar: http://www.mozilla-europe.org/de/firefox/ Enjoy :)

Avatar
Adriano
17.07.2009
Die Firefox Version 3.5.1, bei der die Lücke behoben ist, ist offiziell verfügbar: http://www.mozilla-europe.org/de/firefox/ Enjoy :) So schlimm war es demfall doch nicht :D