News 26.08.2008, 11:23 Uhr

Mozilla-Turbo für JavaScript

Mozilla hat eine Technologie angekündigt, welche die Performance der JavaScript-Engine enorm verbessern soll.
Die Technologie nennt sich TraceMonkey und bringt native Code-Übersetzung in die Engine, die wiederum SpiderMonkey heisst. Das kündigte Mozillas Vize-Präsident Mike Shaver an. Der neuartige JIT-Compiler (Just In Time) TraceMonkey wurde in den Entwicklerbaum von Firefox 3.1 aufgenommen. Die Browserversion soll Ende 2008 kommen. In den aktuellen Vorabversionen ist der JavaScript-Beschleuniger allerdings noch nicht integriert.
TraceMonkey wird die Plattformen x86, x86-64 und ARM unterstützen.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.