News 16.02.2004, 14:00 Uhr

Webbrowser: «Feuerfuchs» spricht Deutsch

Ab sofort ist die deutsche Version des schlanken Mozilla-Sprösslings Firefox verfügbar.
Letzte Woche veröffentlichte die Mozilla Foundation die neuste Version des Standalone-Browsers Firebird. Gleichzeitig wurde das Programm mit der version 0.8 in Firefox umgetauft. An Neuerungen bietet er unter anderem ein Windows Installer, ein besserer Download-Manager und eine erweiterte Favoriten-Verwaltung [1].


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.