News 26.07.2012, 11:25 Uhr

Apple bastelt an virtueller Realität

Mit einem sehr umfangreichen und ziemlich verrückten Patentantrag will Apple Techniken schützen, die sich um virtuelle Realität drehen.
Stellen Sie sich vor, beim Spielen eines Ego-Shooters mit einer richtigen Pistole auf den Bildschirm zu zielen und abzudrücken. Klingt verrückt? Ist es auch. Apple aber glaubt offenbar an diese und andere, ähnliche ausgefallene Zukunftsszenarien. Dies geht zumindest aus einem aktuellen Patentantrag des Unternehmens hervor, wie Zdnet schreibt.
Das Patent decke demnach eine breite Palette an ausgefallenen Techniken ab, die sich mit der Interaktion zwischen Mensch und Computer respektive Bildschirm befassen. Eine Konstellation beschreibt beispielsweise einen Bildschirm, der aus allen möglichen Materialien, etwa aus Kevlar, bestehen könnte. Dann könnte man eben mit der Pistole darauf schiessen, worauf der Bildschirm die Einschussstellen erkennen und im Spiel umsetzen würde. Eine andere, etwas harmlosere Anwendung könnte ein Fussballspiel sein, bei dem man den Ball ganz real auf den Bildschirm kickt.
Bestandteil von Apples ausgefallenem Patent sind auch Kameras, Touchscreens, Sensoren und gar ein spezieller Handschuh, der ebenfalls mit Sensoren ausgestattet ist. Als Einsatzzwecke für die Zukunftstechnologien werden nicht nur Spiele, sondern auch Videokonferenzen und weitere genannt.


Kommentare

Avatar
Black_Wind
26.07.2012
Es grenzt schon an lächerlichkeit, dass man sich irgendwelche Sachen ohne Angabe von genauen technischen Grundlagen und Funktionsweise patentieren lassen kann. Meiner Meinung nach gehört zu einem guten Patent auch ein Produkt oder zumindest ein Grundlagenprojekt, welches in diese Richtung forscht und mögliche Funktionen bereits in geringerem Ausmasse realisiert. Apple hat einfach irgend eine Idee, die wohl schon viele hatten, notiert und als Patent eintragen lassen. Die Kosten dazu schütteln sie ja aus der Portokasse. Umsetzbar in der Form wie sie es planen ist es lange nicht...aber das Patentamt ist ja eh ein einziger grosser Witz, zumindest in den USA.

Avatar
schmidicom
26.07.2012
Stellen Sie sich vor, beim Spielen eines Ego-Shooters mit einer richtigen Pistole auf den Bildschirm zu zielen und abzudrücken. Klingt verrückt? Nicht im geringsten denn das gab es schon für den Nintendo (damit meine ich den ersten, den NES). Damals konnte man Enten auf dem Fernseher abschiessen oder im wilden Westen einen auf ganz harter machen. ;) EDIT: Auf Grund der unteren Motztirade sollte ich wohl erwähnen das das kleine Wort "richtigen" im Zitat zu ignorieren ist denn sonst wäre es ja nicht mehr "virtuell". Apple aber glaubt offenbar an diese und andere, ähnliche ausgefallene Zukunftsszenarien. Wohl eher an die Möglichkeit anderen Herstellern das Geld abzuknöpfen sollte die Technologie irgendwann mal Marktreif sein, ganz besonders wenn die anderen wiedermal schneller als Apple sein sollten. Das Patent decke demnach eine breite Palette an ausgefallenen Techniken ab, die sich mit der Interaktion zwischen Mensch und Computer respektive Bildschirm befassen. Techniken? Wo bleiben da bitte die Techniken? Eine Umschreibung wie etwas vielleicht aussehen oder funktionieren könnte ist noch lange keine Technik. Aber so wie ich die US-Patentämter einschätze wird das sicher auch wieder durchkommen. Fortschritt sieht anders aus...

Avatar
Hannes Weber
26.07.2012
Nicht im geringsten denn das gab es schon für den Nintendo (damit meine ich den ersten, den NES). Damals konnte man Enten auf dem Fernseher abschiessen oder im wilden Westen einen auf ganz harter machen. ;) Mit einer richtigen Pistole? Wohl kaum... :)

Avatar
schmidicom
26.07.2012
Mit einer richtigen Pistole? Wohl kaum... :) Siehe Anhang. Habe selbst eine NES zuhause mit einer solchen Pistole und dem passenden Spiel (Duck Hunt) und sie funktioniert. http://de.wikipedia.org/wiki/Duck_Hunt

Avatar
David Lee
26.07.2012
Aha, das ist eine richtige Pistole und sie funktioniert? Interessant ...

Avatar
Hannes Weber
26.07.2012
Mit einer richtigen Pistole mein ich sowas: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/0/06/Pistol_Browning_SFS.jpg

Avatar
schmidicom
26.07.2012
Das mit dem "richtig" habe ich gekonnt überlesen soll ja virtuell sein und weil das wohl kaum ein Fernseher mitmachen würde. Ich dachte das wäre auch klar aber naja ich kann es oben auch noch reineditieren wenn es sein muss.

Avatar
Kovu
26.07.2012
Ich frage mich einfach wie man ein Patent auf was anmelden kann, das man noch nicht mal erfunden hat...

Avatar
thegun
26.07.2012
wargames Ist noch niemandem in den Sinn gekommen, dass US Patentämter einfach jeden Dreck von US-Firmen patentieren, damit irgendwann einfach weltweit Geld damit gemacht werden kann? Würde mich interessieren, ob von ausländischen Firmen, aus heutiger Sicht hirnrissigste, Patente gewährt werden, welche keinerlei heute nutzbares Produkt betreffen. Oder habe ich einfach eine Paranoia und bin ein ewig Gestriger?

Avatar
swissmac
19.08.2012
Voll daneben ... ... was da so abläuft. Habe schon lange aufgehört, iProdukte zu kaufen. Wenn die so weitermachen, werden die noch patentieren, wie man in der Nase bohrt und jedes Mal dürft ihr dann bezahlen ... Hoff definitiv, diese Firma geht zu Grunde ....