News 11.05.2005, 06:30 Uhr

Apple öffnet Schweizer iTunes Music Store

Die Spekulationen und Gerüchte haben ein Ende. Seit heute können auch Schweizer Musikfans im bekanntesten Shop für digitale Songs einkaufen.
Die vielen Schweizer iPod-Nutzer wirds freuen: Apple hat heute in Europa vier weitere iTunes Music Stores eröffnet. Neben Dänemark, Norwegen und Schweden kommt der bekannte Musik-Download-Service auch endlich in die Schweiz. Wenig begeistert wird Sony sein. Apple ist dem japanischen Unternehmen um einen Tag zuvorgekommen. Sony wird seinen eigenen Musik-Download-Dienst Sony Connect in der Schweiz am 11. Mai aufschalten.
Der Zugang zu Apples iTunes Music Store erfolgt über die iTunes Software [1]. Laut Apple finden sich in dem Online-Shop an die eine Million Songs von zahlreichen Independent-Labels und den vier grossen Plattenfirmen. Angeboten werden die Stücke im AAC-Format. Es verfügt über eine Urheberrechtsbeschränkung. Einzelne Songs können auf bis zu fünf Computern und einer beliebigen Zahl iPods abgespielt werden. Zudem dürfen die Stücke unbegrenzt oft auf CD gebrannt werden. Preislich liegt Apple auf dem Niveau von Konkurrenten wie Ex Libris [2] und MyCokeMusic.ch [3]. Einzelne Stücke kosten 1.50 Franken, ganze Alben 15 Franken.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.