Digitec entschuldigt sich bei Kunden

Beim Kassensturz häufen sich Reklamationen zu Garantie- und Reparaturproblemen bei Digitec. Doch wie schlägt sich Digitec in der kommenden PCtipp-Supportstudie?

von Simon Gröflin 07.05.2015

Das Konsumentenschutzmagazin Kassensturz berichtet über zahlreiche Beschwerdebriefe von Digitec-Kunden. «Fünf Jahre lang war ich überzeugter Digitec-Kunde – dann kam der erste Garantiefall ...», titelte auch das Newsportal «Watson» Mitte April mit Bezug auf Social-Media-Meldungen. Das Problem betrifft auch das zum selben Unternehmen gehörende Online-Warenhaus Galaxus. 

Beschwerden zu mehrmonatigen Reparaturverzögerungen

Im Fokus der Kritik standen Beschwerden zu mehrmonatigen Verzögerungen bei der Reparaturabwicklung. Geräte hätte man in einzelnen Fällen zwei, drei oder sogar viermal in die Reparatur geschickt. Zudem mangele es an Informationen zum Status der jeweiligen Reparaturen. Kritisiert wurde unter anderem, dass der Onlinehändler nach nicht erfolgreichen Reparaturabwicklungen statt den vollen Kaufpreis in einigen Fällen nur den tieferen «Tagespreis» zurückerstattet habe. 

Von Weihnachtsgeschäft und Systemumstellung überrumpelt

Der Digitec-Mitgründer Florian Teuteberg nahm vor der Kamera offen Stellung zu den vorliegenden Problemen und entschuldigte sich bei den Kunden: «Wir sind mit den Garantieabwicklungen der letzten paar Monate auch überhaupt nicht zufrieden», räumte der Galaxus-Chef ein. Und man wolle sich bei den Kunden für die unglücklichen Fälle entschuldigen. Eine Systemumstellung im letzten Sommer habe die Retourenabwicklung zurückgeworfen. Das Weihnachtsgeschäft habe darauf weitere Probleme verursacht und zu einem weiteren Rückstand geführt, der sich bis zum April hinzögerte, so Teuteberg.

Personalaufstockung bei der Reparaturabteilung

Um den Missstand zu beheben, habe man inzwischen den Personalbestand bei der RMA-Abteilung verdoppelt und Geld in die Hand genommen. Auch die Kundendienstabteilung sei aufgestockt worden, betonte er. Was Garantiefälle anbelangt, wolle man gegenüber Kunden mehr Transparanz schaffen, erklärte Teuteberg. «Wir wollen dem Kunden zeigen, bei welchen Herstellern er bessere Garantieleistungen hat und bei welchen weniger gute», hielt der CEO fest. 

Keine Verschlechterung in der aktuellen PCtipp-Supportstudie

Zu unserem Erstaunen verzeichnet Digitec in unseren PCtipp-Supportstudien keine starke Negativtendenz bei den Reparaturwartezeiten. In der letztjährigen Leserumfrage schnitt Digitec mit 60 von 100 Punkten in diesem Kriterium immer noch genügend bis gut ab. Auch die aktuelle PCtipp-Supportumfrage, die am 26. Mai als Heftausgabe erscheint, zeigt in diesem Bereich keine Verschlechterung. Das legt den Schluss nahe, dass sich eventuell mehr Supportärgernisse in bestimmten Hardware-Kategorien zugetragen haben dürften, von denen unsere Leser nicht oder weniger betroffen waren.


    Kommentare

    • sep800 07.05.2015, 13.12 Uhr

      Ja, ja, der Herr Teuteberg...und die Probleme erst seit ein paar Monaten... da habe ich schon vor Jahren dieselben Probleme gehabt. Da war wohl auch schon das System schuld. Man lese mal vom ktipp hier: https://www.ktipp.ch/artikel/d/bei-digitec-ohne-garantie-und-ohne-rueckgabe/ Es ist mir ein Rätsel, wie bei PCtipp diese Umfrage so gut abschneidet. Mein Lieferant ist Digitec jedenfalls nicht mehr!

    • cobradora 07.05.2015, 17.59 Uhr

      Ein normaler Grafig - karten Garantiefall wird zum Trauerspiel bei Digitec wie im Kassensturz Beitrag. Monatelanges warten und nichts ging da man keine Fehler fand. Am Schluss wollte ich die Karte abholen doch die war nicht mal mehr da(Irgendwo sei die, aber nicht hier im Laden bedauerte man ). Die bestätigungs mail dass Sie hier zur Abholung sein sollte, konnte man mir auch nicht erklären. Man werde Sie mir kostenlos zusenden beim auffinden---- wenigstens dieses klappte nach ein paar[...]

    • roster 07.05.2015, 19.28 Uhr

      Die Entschuldigung von Herrn Teuteberg oder wie auch immer kam mir ziemlich in den falschen Hals. Im Jahre 2013 erlebte ich mit meinem 1. Nexus 7 Tablet genau das gleiche. 4 x Reparatur, davon 2 x zurück ohne etwas gemacht und am Schluss dann endlich endlich ein neues Gerät... ist mir jetzt noch ein Graus wenn ich daran denke roster

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.