LG plant faltbare Tablets

LG hat seine Zukunftspläne für die kommenden Jahre präsentiert. Biegbare Smartphones, faltbare Tablets und Fernseher zum Aufrollen stehen auf dem Programm.

von Luca Diggelmann 11.11.2014
LG plant bis in wenigen Jahren faltbare Geräte LG plant bis in wenigen Jahren faltbare Geräte Zoom

Geht es nach LG, haben wir bereits in wenigen Jahren faltbare Tablets und Fernseher zum Aufrollen. Die Koreaner glauben, mit flexiblen Materialien den Displaymarkt zu revolutionieren. Nach dem gebogenen LG G Flex soll 2015 bereits ein biegbares Smartphone folgen. Dieses soll nicht fest vorgebogen sein, sondern effektiv vom Nutzer gebogen werden können.

In den folgenden Jahren plant LG Tablets, die sich zu Smartphones falten lassen, rollbare Tablets und rollbare Fernseher. Die Display-Technologie dazu funktioniert bereits gut (siehe Video). Die grösste Herausforderung dürfte jedoch der Rest der Geräte werden. Auch wenn sich das Display eines Tablets problemlos falten lässt, braucht es immer noch andere Bauteile, die das mitmachen.

Bei faltbaren Konstruktionen können Komponenten wie CPU und Batterie in einzelne, fixe Abschnitte unterteilt werden. Schwieriger wird es bei aufrollbaren Tablets. Dort müssen sich alle Komponenten gleichermassen aufrollen lassen oder eine alternative Bauweise muss her. Am einfachsten dürfte die Technologie in einfachen Displays nutzbar sein. Fernsehgeräte ohne smarte Funktionen oder PC-Displays mit externer Stromversorgung könnten schnell brauchbar werden.

Tags: LG

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.