News 27.07.2009, 08:20 Uhr

Chrome 3: Google veröffentlicht erste Beta

Wichtige Änderungen von Chrome 3 betreffen die URL-Zeile sowie die JavaScript-Verarbeitung.
Die neue Suchzeile kann nun auch innerhalb einer kürzlich besuchten Seite suchen
Die Chrome-Version 3.0 hat eine neue JavaScript-Engine an Bord, die schneller und stabiler sein soll. Ausserdem unterstützt Chrome 3 Beta Videotags aus HTML5 und die Codecs Ogg Vorbis sowie H.264. Die Druckfunktion unter Windows soll verbessert worden sein. Auch die Omnibox beziehungsweise das URL-Eingabefeld wurde optisch überarbeitet. Zu den Entwicklerwerkzeugen kommt der JavaScript-Debugger und -Profiler dazu. Hierbei handelt es sich um eine angepasste Version des Inspectors aus Webkit. Alles in allem sind die Änderungen für einen grossen Versionssprung recht gering.
Chrome 3.0.193.2 steht ab sofort im Chrome-Beta-Channel zum Download bereit. Wie immer bei Testversionen gilt die Warnung: Der Einsatz auf produktiven Systemen ist risikobehaftet.

Autor(in) David Lee



Kommentare

Avatar
Maertsch
27.07.2009
Die VideoTags aus HTML5 nützen den Browsern nichts. Sie werden von den Developern erst eingesetzt, wenn mindestens 80% von den Usern einen HTML5-Kompatiblen Browser haben. Und dazu brauchts einen IE der dies unterstützt. Da erst gerade IE8 raus ist, und der kann das nicht, gehts also noch eine Zeit. Zudem ist der sinnlose Kampf zwischen xHTML2 und HTML5 noch nicht entschieden :) mfg

Avatar
skyzem
27.07.2009
Dazu sag ich nur: "Wer den Fortschritt scheut, bleibt stehen und wer stehen bleibt gehört der Vergangenheit an und stirbt aus" Oder anders gesagt, nur weil in Deutschland knapp 50% der Stromes mit Kohlekraftwerken erzeugt wird, heisst dies noch lange nicht, es sei gut und man soll daran nichts ändern, oder zu warten bis die Brüger massenweise an Lungenkrebs sterben und dann endlich Strom von anderen Erzeugern verlangen.

Avatar
schrepfer
27.07.2009
Chrome 3 ist schon lange veröffentlicht worden im Development Status. Wer sich also gerne Beta-Versionen herunterlädt und testet, kann ja gleich den Development Chrome herunterladen, wo die neusten Versionen immer viel früher angeboten werden. Sind meistens auch stabil und es kommt selten zu Abstürzen meiner Erfahrung nach. P.S. Mitteilung geschrieben mit Chrome 3.0.195.1 :)

Avatar
boast
28.07.2009
Zudem ist der sinnlose Kampf zwischen xHTML2 und HTML5 noch nicht entschieden :) Seit dem 2. Juli hat W3C bekannt gegeben, dass ihre XHTML2-Working-Group nicht mehr weiterarbeiten wird und ihre Ressourcen auf HTML5 konzentrieren will. Quelle: http://www.w3.org/News/2009#item119