News 25.06.2015, 08:49 Uhr

Die neuen Abos von UPC Cablecom im Vergleich

500 Mbit/s und 7 Tage Replay: UPC Cablecom verpasst seiner Produktpalette ein grösseres Update. Doch lohnen sich die neuen Kombi-Angebote auch im Vergleich zur Konkurrenz?
UPC Cablecom hat am Mittwoch für seine Kombi-Angebote ein Geschwindigkeits-Update und ausgefeiltere Replay-Funktionen lanciert. Nebst einer Internet-Download-Geschwindigkeit von 500 Mbit/s lässt sich je nach Abo nun das TV-Programm der letzten 7 Tage und 30 Stunden zurückverfolgen. Begonnene Sendungen können jetzt auch zum Zeitpunkt des Einschaltens zurückgespult werden. Doch im Wesentlichen schliesst UPC Cablecom mit der Angebotserweiterung zur Konkurrenz auf. Das zeigt auch ein aktueller Vergleich des Telekomzentrums.

Langsame Upload-Geschwindigkeit

Zwar bietet der grösste Kabelnetzbetreiber der Schweiz nun höhere Internet-Bandbreiten, jedoch nach wie vor deutlich geringere Upload-Geschwindigkeit. Das liegt aber in der Natur der Sache, weil das Kabelnetz gegenüber dem weniger breit verfügbaren Glasfasernetz mit FTTH-Anbindung technische Nachteile mit sich bringt. Der Upload-Speed pendelt sich demnach bei lediglich 15 Mbit/s ein, obwohl man zunächst von einer Steigerung auf ca. 25 bis 50 Mbit/s ausging. Etwas überraschend kam auch, dass für die Surf-Geschwindigkeit von 500 Mbit/s der Austausch der Horizon-Box fällig wird.

Keine neue Preisoffensive

Mit den Replay-Funktionen schien UPC Cablecom in der Vergangenheit schon immer der Konkurrenz hinterherzuhinken. So offeriert die Swisscom das praktische Zurückspulen einer soeben begonnenen Sendung schon seit Längerem. Das gleicht der Provider indes mit zusätzlicher Aufnahmekapazität aus. Löblich ist, dass man die Rückspulfunktion jetzt in den elektronischen Programmguide (EPG) aufnimmt, statt dem Kunden den bislang bedienungsunfreundlicheren Umweg anzubieten, ältere Sendungen in einer Art Videothek zu suchen. Auch hier schliesst UPC Cablecom mehr oder weniger eine Lücke zur Konkurrenz. Gegenüber einigen kombinierten Angeboten im Direktvergleich ist jedoch die Aufnahmekapazität von bis zu 240 Stunden bei UPC Cablecom ein Mehrwert. Lediglich mit Swisscom TV 2.0 plus (mit 1200 Aufnahmestunden) kann sich dieses Angebot nicht messen.

Und hier der Kombi-Vergleich bei einer Internet-Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s. Die Swisscom offeriert hier bis zu 1200 Stunden Replay (inklusive Cloud-Auslagerung) Quelle: Telekomzentrum

Auffällig: Das neue Angebot mit 500 Mbit/s gibt es leider nur als fixes Kombi-Angebot. Das bisherige Triple-Abo mit 250/15 Mbit ist mit Fr. 89.- im Monat sogar teuerer geworden, weil die Bandbreite desselben Angebots neu nur noch 200/15 Mbit/s beträgt. Ausserdem wurde die Aktivierungsgebühr verteuert: Diese Gebühr stieg von Fr. 49.- auf Fr. 69.-, wie das Telekomzetrum beobachtet hat.

Fazit

Wenn man sich den Vergleich zu den konkurrierenden Digital-TV- und Internet-Anbietern vergegenwärtigt, fällt auf, dass keiner der Anbieter (weder Swisscom, UPC Cablecom noch Sunrise) mit seinen Produkten zur Zeit eine offensive Preisstrategie verfolgt. Nichtsdestotrotz gibt es einige Leistungsunterschiede. Bei der Internet-Geschwindigkeit hängt diese natürlich vom Standort ab. In urbanen Gebieten profitiert man inzwischen bei der Swisscom von symmetrischer Internet-Bandbreite (von bis zu 1000 Mbit/s im Up- und Download). Letzteres kommt insbesondere Anwendern mit eigenen Webdiensten oder intensiver Cloud-Nutzung zugute. Immerhin: UPC Cablecom macht 500 Mbit/s nun flächendeckend in einem sehr grossen Einzugsgebiet verfügbar. Mit der neuen Horizon-Box bindet der Kabelnetzbetreiber dafür seine High-End-Kunden auch an die Kombi-Leistungen des schnellsten Internet-Angebots, das per se (noch) nicht als Einzel-Internet-Angebot erhältlich ist.

Autor(in) Simon Gröflin


Kommentare

Avatar
Wichtelzwerg
25.06.2015
UPC Hallo, Mein Cablecom 50Mps Abo wurde sogar um 8 Franken auf 59.-- verteuert. Mir wurde angeboten vom Vertrag zurückzutreten wenn ich damit nicht einverstanden bin. Wenn ich ein Speed-Test mache schwankt die Geschwindigkeit aber zwischen 10Mps und 60Mps und ist alles andere als stabil (Wohne ist Dietikon ZH). Bin inzwischen ziemlich unzufrieden mit Cablecom, neben der Leitung die schwankt haben sie auch ein miserablen und unfreundlichen Kundenservice. Werde mich wohl bei Gelegenheit nach einer Alternative umsehen müssen.

Avatar
gucky62
25.06.2015
Naja das Angebot ist ja nett, aber wie ja schon geschrieben ist der Upload etwas arg bescheiden und bei 500 MBit wird es eventuell schon mal etwas eng mit den Antwortpaketen. Der Preis ist naja nicht gerade überwältigend. Wenn ich bei uns Vergleich via FTTH mal schaue. 100/100 Mbit, Telefon und TV (160 Programme DVB-C) 104.- 1/1 GBit, Telefon, TV : 116.- wenn man noch zusätzliche TV Programme und Replay TV, Cloud Aufnahme, usw. haben will (via IPTV) + 20.- Immer noch deutlich günstiger. Und man kann neben TV (zwingender Grundanschluss) auch nur Internet, ohne Telefon haben. Gruss Daniel