News 26.09.1999, 22:00 Uhr

E-Commerce: Firmen scheitern

Drei Viertel aller E-Commerce-Projekte sind zum Scheitern verurteilt.
Den Marktforschern von Gartner Group zufolge ist dieses Ergebnis vor allem auf schlechte Planung und unrealistische Erwartungen zurückzuführen. Die meisten Firmen wüssten zu wenig über die technischen Zusammenhänge des elektronischen Handels Bescheid. Gleichzeitig lassen sie sich von den neuen Technologien blenden und werfen altbewährte Planungsmethoden und Strategien über Bord, so die Analysten. Sie raten den Firmen, E-Commerce als Werkzeug im Rahmen anderer Massnahmen anzusehen. Der elektronische Handel allein könne das Projekt-Management nicht ersetzen, sondern nur ergänzen. Wichtig sei auch, dass möglichst viele Mitarbeiter Ahnung von der eingesetzten Technik hätten und dass immer die neuesten Versionen der Software verwendet würden.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.