News 09.08.2002, 12:00 Uhr

Fehler in der Google-Toolbar

Laut internetnews.com hat das israelische Sicherheitsunternehmen GreyMagic in der Google-Toolbar empfindliche Sicherheitslücken entdeckt.
Unter anderem können Angreifer Konfigurationsoptionen verändern, Suchanfragen umleiten und lokale Dateien lesen. Google hat prompt reagiert und den Fehler bereits behoben. Da die Toolbar über ein Auto-Update verfügt, müsste sich der Patch bei den Anwendern selbständig installieren. Wenn Sie die Option "Über die Google Toolbar..." aufrufen und noch eine ältere Versionsnummer als 1.1.60 finden, empfiehlt es sich, das Plug-In neu herunterzuladen [1].


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.