News 08.08.2011, 07:03 Uhr

Google-Echtzeitsuche vor Comeback

Nachdem das Feature vor einem Monat eingestellt wurde, soll die Echtzeitsuche mit dem Social Network Google+ ihr Comeback feiern.
Google will seine Echtzeitsuche zurückbringen. Ein Entwicklerteam des Suchmaschinenriesen arbeitet derzeit an der Implementierung unterschiedlicher Datenquellen – dabei soll natürlich auch das neue Social Network Google+ berücksichtigt werden. Das bestätigte Google-Entwickler Amit Singhal heute gegenüber dem US-Magazin Mashable.
Vor etwa einem Monat stellte Google seine Echtzeitsuche vorübergehend ein. Im Unterschied zur herkömmlichen Suche, durchforstete der Dienst nicht nur Websites, sondern auch soziale Netzwerke nach aktuellen Beiträgen zum gesuchten Thema. Wirklich flächendeckend arbeitete die Realtime Search dabei jedoch nicht, denn Google konnte nur eine Kooperation mit dem Kurznachrichtendienst Twitter vorweisen.
Als der Vertrag auslief und nicht verlängert wurde, fehlten Google entsprechende Inhalte für seine Echtzeitsuche. Mit Google+ als Quelle könnte der Dienst nun aber erneut durchstarten. Wann die Echtzeitsuche wieder online gehen wird, ist bislang allerdings noch unklar.
Google Plus ist seit 28. Juni 2011 verfügbar. Das soziale Netzwerk will es mit Branchenriese Facebook aufnehmen und weist bereits jetzt 25 Millionen Mitglieder auf. Im Gegensatz zur Konkurrenz will Google in seinem Social Network gänzlich auf die Nutzung von Pseudonymen verzichten. Diese Strategie sorgte in den vergangenen Tagen für reichlich Diskussionsstoff, da auch Konten prominenter Mitglieder gesperrt wurden.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.