News 07.12.2012, 08:12 Uhr

Google+ jetzt mit Communities

Mit den Google+ Communities reagiert der Suchmaschinenriese auf die ähnlich gelagerten Facebook-Gruppen. Ausserdem hat Google Nutzerzahlen zu seinem sozialen Netzwerk bekanntgegeben.
Google erweitert sein soziales Netzwerk Google+ um Communities. Diese sollen Menschen mit gleichen Interessen zusammenführen, quasi als Gegenstück zu den Gruppen in Facebook. Die Google+ Communities richten sich an Menschen, die sich in einem beliebigen Bereich als Experten fühlen und nach Freunden suchen, die ihre wie auch immer gelagerte Leidenschaft teilen.
Google+ sieht sich als Platz für Menschen im Internet, die sich gegenseitig helfen und gleichzeitig neue Dinge und andere Personen entdecken wollen. Neben den Hangouts oder Circles fehlte bislang jedoch ein zentraler Bereich, in dem sich Mitglieder über ihre Gedanken, Fotos, Rezepte oder Hobbys austauschen können.
Diese Funktion will Google nun mit den Communities in Google+ anbieten. Grundsätzlich sind diese themenbezogenen Nutzerbereiche öffentlich zugänglich, sie lassen sich jedoch auch auf Freunde beschränken. Beiträge können direkt auf dem Google+-Startbildschirm verfasst und dann über den Community Circle geteilt werden.
135 Millionen aktive Nutzer
Google hat ausserdem am Rande erwähnt, dass mittlerweile 135 Millionen Leute sich aktiv auf Google+ beteiligen. Werden auch Aktivitäten ausserhalb des eigentliche Google+-Streams dazugezählt, beispielsweise das «+1»-en einer App, so sollen es gar 235 Millionen aktive Nutzer sein. Ein Google+-Profil besitzen derweil schon über eine halbe Milliarde Menschen.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.