News 28.01.2009, 11:31 Uhr

Google-Mail auch offline nutzen

Anwender von Google-Mail schreiben und beantworten Nachrichten künftig auch dann, wenn sie nicht mit dem Internet verbunden sind.
Der Suchmaschinenriese hat seinem Webmailservice Google Mail eine Offline-Funktion spendiert. Dadurch lassen sich E-Mails auch dann schreiben und beantworten, wenn der Anwender nicht am WWW hängt. Die Änderungen werden lokal gespeichert und an Google Mail übermittelt, wenn der Benutzer wieder eine Internetverbindung hat.
Die Funktion wird in den nächsten Tagen für Endanwender zur Verfügung stehen, allerdings zunächst nur für die Benutzer des englischsprachigen Dienstes von Google Mail. Das Feature ist wichtig, wenn Google mit ihrem Webmaildienst auch vermehrt Geschäftsanwender ansprechen will. Vergleichbare Funktionen werden bereits von allen bekannten Mail- und Collaborations-Programmen von Microsoft über IBM/Lotus bis hin zu Novell offeriert.


Kommentare

Avatar
maedi100
28.01.2009
... In dem Sinne verstehe ich im Artikel nicht, was nun neu sein soll. Bietet Google nun IMAP als Protokoll an? Das wäre vielleicht etwas, um auf MS Exchange, Lotus Notes etc. aufzuschliessen. Also Googlemail kann schon länger IMAP. Neu ist, dass die Webmailanwendung durch ein Plugin auch ohne Internetverbindung funktioniert.

Avatar
losalamos
29.01.2009
Verstehs nicht ganz... Ganz ehrlich, mir verschliesst sich beim besten Willen der Sinn dieser Applikation völlig. Es sei denn ich habe etwas nicht verstanden oder übersehen. Besonders wenn der professionelle Bereich angesprechen werden soll kappier ich es nicht. Wer arbeitet denn genau dort nicht mit einem entsprechenden Programm wie Outlook oder Thunderbird? Ich habe auch ein Gmail Konto und rufe das schon lange über den POP3 Account ab. Google hat gerade angefangen unnütze Dienste zu deaktivieren. Ich habe die Befürchtung, dass es bei der nächsten Runde genau diese Funktion auch treffen wird.

Avatar
BlackIceDefender
30.01.2009
Also Googlemail kann schon länger IMAP. Neu ist, dass die Webmailanwendung durch ein Plugin auch ohne Internetverbindung funktioniert. Das heisst doch, dass die Webapp mit allen scripts und clicks lokal gecached wird.... noch eine sicherheitsluecke, so breit wie das offene scheunentor. IMAP bietet doch ein sicheres interface fuer collaborationstools (exchange, notes und und und).

Avatar
maedi100
30.01.2009
Das heisst doch, dass die Webapp mit allen scripts und clicks lokal gecached wird.... noch eine sicherheitsluecke, so breit wie das offene scheunentor. IMAP bietet doch ein sicheres interface fuer collaborationstools (exchange, notes und und und). Genau - mit diversen SQL Lite Programmen kannst du die Datenbanken von Google Gears auslesen - ich denke nicht mal, dass die verschlüsselt wäre...