News 10.03.2014, 09:05 Uhr

Google plant erweiterte Software-Werkzeuge für Wearables

Google will demnächst Software-Werkzeuge für noch kleinere Geräte wie Sensoren, Uhren und Datenbrillen zur Verfügung stellen.
Google will auch den jungen Markt tragbarer Geräte wie Computeruhren oder Datenbrillen mit seinem Android-System erobern. Der Internetkonzern werde in rund zwei Wochen entsprechende Software-Werkzeuge für Entwickler auf den Markt bringen, kündigte der zuständige Google-Manager Sundar Pichai am Sonntag an. Damit könnten verschiedene Sensoren in allen möglichen Szenarien verbunden werden, bis hin zu einer intelligenten Jacke, sagte Pichai am Sonntag auf der Multimediakonferenz «South by Southwest» im texanischen Austin.

Wearables: das Technikgeschäft der Zukunft

Der Markt für kleine tragbare Computertechnik – die sogenannten «Wearables» – gilt als einer der nächsten grossen Technikgeschäfte. Derzeit sind es vor allem Fitness-Gadgets wie Schrittzähler und alle möglichen Computeruhren. Google lässt aber gerade einige Zehntausend Nutzer auch seine Datenbrille Google Glass testen.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.